Karottentorte vegan

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Teig:

  • 1 Dose Kokosmilch (ungesüsst, 400 ml)
  • 280 g Rohrzucker
  • 250 g Karotten (geraspelt)
  • 1 Stk Apfel (geraspelt)
  • 180 g Mehl (universal)
  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 100 g Walnüsse (gemahlen)
  • 100 g Erdnüsse (gemahlen)
  • 1 Pkg Backpulver
  • 1 Stk Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 Msp Nelkenpulver

Für die Glasur:

Für die Karottentorte das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer großen, hohen Schüssel die Kokosmilch mit dem Handmixer verrühren, nach und nach den Zucker einrühren.

Alle anderen Zutaten für den Teig (ausser Karotten und Apfel) hinzufügen und gut mixen. Zum Schluß das geraspelte Obst und Gemüse mit einem Teigschaber untermengen.

Eine Tortenform (Springform) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Im vorgeheizten Rohr auf der mittleren Schiene ca. 70 Minuten backen (Nadelprobe machen!).

Sollte die Torte nach der Hälfte der Backzeit oben schon recht dunkel aussehen am besten mit Alufolie abdecken. Gut auskühlen lassen und aus der Springform lösen.

Für die Glasur den Staubzucker mit Zitronensaft vermischen und auf ca. 40 °C erhitzen. Die Torte damit bestreichen!

Tipp

Als Dekoration eignen sich Marzipankarotten oder karamellisierte Karottenspaghetti (Karotten mit einem Spiralschneider zu langen Spaghetti schneiden und mit Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen.) - ein Nest in der Mitte der Karottentorte damit legen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare8

Karottentorte vegan

  1. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 05.09.2015 um 08:05 Uhr

    Toll

    Antworten
  2. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 02.07.2015 um 05:11 Uhr

    Interessant

    Antworten
  3. Angela1968
    Angela1968 kommentierte am 27.03.2015 um 23:18 Uhr

    gut

    Antworten
  4. minikatze
    minikatze kommentierte am 03.03.2015 um 08:57 Uhr

    Klingt lecker!

    Antworten
  5. katerl19
    katerl19 kommentierte am 18.02.2015 um 20:16 Uhr

    Hallo kassandra! Ich habe den Apfel nicht geschält aber wirklich sehr fein gerieben mit der Küchenmaschine.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche