Karottenkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

Portionen: 8

Karottenmasse:

  • 3 Stück Eier
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Stück Zitrone (abgeriebene Schale)
  • 90 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 200 g Karotten (gerieben)
  • 200 g Haselnüsse (gerieben)
  • 80 ml Kronenöl Spezial (mit feinem Buttergeschmack)

Glasur:

Garnierung:

  • 2 Stück Karotten (dick, lang)
  • 130 g Kristallzucker

Ausserdem:

  • 1 Stück Tarte Form (Quicheform)
Sponsored by Kronenöl Backbuch

Für den Karottenkuchen die Tarte-Form mit KRONENÖL SPEZIAL mit feinem Buttergeschmack ausstreichen und mit Mehl ausstauben. Backofen auf 160 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Karotten schälen, mit einer groben Reibe reiben und mit den Händen ausdrücken bis keine Flüssigkeit mehr aus den Karotten kommt. Mehl und Backpulver versieben und mit den Haselnüssen vermischen. Eier, Staubzucker, Salz, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale schaumig (mind. 10 Min.) schlagen. KRONENÖL SPEZIAL mit feinem Buttergeschmack langsam nach und nach einlaufen lassen. Mehlmischung und Karotten behutsam unterheben. Die Masse in die Form füllen und ca. 25 Min. auf mittlerer Schiene backen. Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

Marillenmarmelade in einem Topf langsam aufkochen und den Kuchen mit einem Pinsel dünn bestreichen.

Für die Glasur Staubzucker fein sieben, Rum zugeben und glatt rühren. Glasur über den Karottenkuchen gießen und mit einer Palette verstreichen. Glasur fest werden lassen (im Kühlschrank 10 Min., bei Zimmertemperatur ca. 45 Min.).

Tipp

Servieren Sie den Karottenkuchen mit einem Tupfer Schlagobers.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare23

Karottenkuchen

  1. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 04.05.2015 um 06:50 Uhr

    gut

    Antworten
  2. CiniMini
    CiniMini kommentierte am 15.03.2015 um 11:01 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. szb
    szb kommentierte am 13.03.2015 um 08:41 Uhr

    Gerade perfekt für den Kaffee, da bleibt dann wenigstens nichts über

    Antworten
  4. herzigerezepte
    herzigerezepte kommentierte am 04.03.2015 um 17:06 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. monic
    monic kommentierte am 24.02.2015 um 10:34 Uhr

    geht sicher auch mit Walnüssen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche