Karnickelbraten - Kaninchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kaninchen (1200 - 1800 g)
  • 100 g Speck (durchwachsen)
  • 150 g Sauerrahm
  • 1 EL Schwammerln (getrocknet)
  • 1 Teelöffel Beifuss
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer, wenig
  • Gebräuntes Mehl

Der Kaninchen sollte wenigstens 2 Tage vor dem Braten geschlachtet werden, "notfalls" kann man aber ebenfalls einen bereits geschlachteten K. aus dem Supermarkt verwenden. Am Vorabend des Bratens den K.

in einzelne Portionsstücke zerteilen, abwaschen und eine Nacht lang abgekühlt gestellt abtrocknen (noch feucht würde das Fleisch schwer braun werden lassen).

Einen Teil des Fettes von dem K. abtrennen und mit dem Speck (unzerkleinert) gemächlich in einem Bräter auslassen. Die Fleischstückchen darin rundherum anbraten. Anschliessend das Fleisch mit dem Salz bestreuen, die Sauerrahm, die Schwammerln sowie den Beifuss hinzfügen und ein paar min mitbraten (es darf nichts schwarz werden, das verdirbt den ganzen Braten). Darauf 1/2 Liter heisses Wasser hinzfügen und im Backrohr bei 180 bis 200 °C rösten.

Nach zirka 1h herausnehmen, die Fleischstückchen auf die andere Seite drehen, den Bratensatz von dem Rand kratzen und vielleicht wiederholt ein wenig Wasser dazugeben. Nach einer weiteren Stunde müsste das Fleisch weich sein. Herd ausschalten, Fleisch noch 10 min ruhen, dann auf aufgeheizten Teller Form. Die Soße mit dem vorher in einer Bratpfanne gebräuntem Mehl, in ein wenig Wasser angerührt, binden.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Karnickelbraten - Kaninchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche