Kaninchenterrine - 2

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1300 g Kaninchenragout
  • 1 Kaninchenleber oder evtl. Hühnerleber
  • 300 g Schweinefleisch am Stück
  • 50 ml Cognac
  • 100 ml Portwein (rot)
  • 300 g Speck (1)
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Kaninchenrückenfilets
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Eier
  • 8 Thymian (Zweige (1))
  • 2 Prise Kardamom (gepulvert)
  • 0.5 Teelöffel Neugewürz (Pulver)
  • 2 EL Pistazien
  • 400 Grune Speckscheiben;(2), Masse anpassen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Thymian (Zweige (2))

(*) Auflaufform von 2 Litern Inhalt.

Rustikal - Braucht Zeit.

Kaninchenfleisch von den Knochen lösen und in Würfel schneiden. Mit der Leber in eine geeignete Schüssel Form. Das Schweinefleisch ebenfalls in Würfel schneiden und beigeben. Mit Cognac und Portwein begießen. Im Kühlschrank eine Nacht lang ziehen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen. Zweimal durch den Fleischwolf treiben oder evtl. im Cutter zermusen. Grünen Speck (1) in Würfel schneiden und einmal durch den Fleischwolf treiben oder evtl. im Cutter grob hacken. Zum Fleisch Form.

Schalotte und Knoblauchzehe abziehen und klein hacken.

Kaninchenfilets mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. In der Butterschmalz rundherum kurz, aber herzhaft anbraten. Aus der Bratpfanne nehmen.

Im Bratensatz Schalotte und Knoblauch andünsten. Mit der Marinade löschen und diese zur Hälfte kochen. Leicht abkühlen.

Die Eier in der eingekochten Marinade durchrühren. Diese Mischung mit den Thymianblättchen (1), dem Salz, Neugewürz, Kardamom und Pfeffer zur Fleischfarce Form und diese herzhaft aufschlagen. Als letzten Schritt die Pistazien einrühren.

Die Auflaufform mit Speckscheiben (2) auskleiden. Die Hälfte der Fleischfarce hineingeben. Die Kaninchenfilets einfüllen und mit der übrigen Farce decken. Mit Lorbeerblättern und Thymianzweigen (2) belegen und mit den Speckscheiben abdecken. geben mit einem Aluminiumfolie oder evtl. Deckel verschließen.

Die Kaninchenterrine in einen Bräter stellen. Mit soviel kochendheissem Wasser umgiessen, dass die geben zu zwei Dritteln im Wasserbad steht. Die Terrine im auf 180 Grad aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil ungefähr Sechszig min gar ziehen. Aus dem Herd nehmen und abkühlen.

Vor dem Aufschneiden wenigstens 1 Tag ruhen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Kaninchenterrine - 2

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 06.10.2014 um 06:30 Uhr

    JETZT ZUR WILDZEIT .. EINE TOLLE ABWECHSLUNG .UND DOCH WILD ..DANKE REZEPT KLINGT SEHR FEIN

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche