Kaninchenragout Mit Dicken Bohnen Und Jungem Knoblauch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 30 g Butter
  • 15 g Mehl
  • 1000 g Kaninchenkeulen
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Öl
  • 1 sm Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 5 Junge Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 2 Wacholderbeeren
  • 200 ml Weisswein (trocken)
  • 600 ml Geflügelfond (Instant)
  • 0.5 Zitrone (unbehandelt)
  • 2400 g Saubohnen (in der Schale); ersatzweise
  • 600 g Bohnen (tiefgekühlt)
  • 0.5 Bund Bohnenkraut

1. 15 g Butter sowie das Mehl ausführlich zu Mehlbutter zusammenkneten, zu einer Kugel formen und in das Gefriergerät stellen. Die Kaninchenkeulen abgekühlt abbrausen, abtrocknen und mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Butter und Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Kaninchenkeulen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten.

2. In der Zwischenzeit das Suppengrün reinigen und kleinwürfelig schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen. Angebratene Kaninchenkeulen aus der Bratpfanne nehmen und kurz zur Seite stellen. Suppengrün und Knoblauch, Lorbeerblätter, Zwiebelwürfel, Nelken, Pfefferkörner und Wacholderbeeren in die Bratpfanne Form und unter Wenden anbraten. Mit Weisswein löschen und kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Fond löschen, Flüssigkeit zum Kochen bringen und dann mit Gemüsewürfeln und Gewürzen in einen großen Bräter Form. Die Kaninchenkeulen und die in Stückchen geschnittene 1/2 Zitrone darauflegen und bei geschlossenem Deckel 1 Stunde, 30 Min. bei mittlerer Hitze gardünsten. Die Kaninchenkeulen dabei einmal auf die andere Seite drehen.

3. In der Zwischenzeit die Bohnen palen. Die Kerne 1 Minute in Wasser blanchieren, abschrecken und aus den Häuten schälen. Das Bohnenkraut von den Stielen zupfen. Nach Ende der Garzeit die Kaninchenkeulen aus dem Bratensud nehmen und ein klein bisschen auskühlen. Das Fleisch in groben Stücken von den Knochen schneiden. Den Bratensud durch ein feines Sieb in einen anderen Kochtopf gießen und um ein Drittel reduzieren. Die Mehlbutter grob hacken und in die kochende Sauce rühren, bis sie bindet. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Fleischstückchen, die Bohnenkerne sowie das Bohnenkraut in die Sauce Form und bei mittlerer Hitze 7 Min. bei geschlossenem Deckel erwärmen. Das Ragout gemeinsam mit Sauerrahm bzw. Crème fraiche-Kartoffelpüree zu Tisch bringen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchenragout Mit Dicken Bohnen Und Jungem Knoblauch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche