Kaninchenragout im Speckmantel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Kaninchenragout
  • 125 g Rohessspeck (*) +/-, je Kaninchenstueck 2 Scheibchen
  • Rosmarin (frisch)
  • Salbeiblätter (frisch)
  • 300 g Saucenzwiebelchen (klein)
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 ml Weisswein
  • 150 ml Hühnerbouillon +/
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer einreiben. Dann jedes Ragoutstück mit jeweils einer Speckscheibe diagonal und jeweils einer Speckscheibe der Länge nach umwickeln. Darauf ein kleines Stücke Rosmarinzweig sowie ein Salbeiblatt legen. Alles mit Haushaltschnur binden.

Die Zwiebelchen kurz in kochendes Wasser Form, abschütten und abgekühlt abschrecken. Auf diese Weise sich die Zwiebelchen mühelos aus der braunen Haut drücken.

In einem großen Bratgeschirr die Butter und das Olivenöl erhitzen und die Fleischpäckchen in zwei oder evtl. drei Portionen genau anbraten. Herausnehmen.

Die Perlzwiebelchen kurz im Bratersatz anziehen. Mit dem Weisswein löschen und die Kaninchenpaeckchen noch mal einfüllen. Alles auf kleinem Feuer schonend dünsten.

Von Zeit zu Zeit die Flüssigkeit kontrollieren; wenn sie mehr als 1/3 eingekocht ist, mit Suppe dazufügen. Die Kaninchenstücke müssen etwa eine Stunde leise dünsten.

Die Petersilie klein hacken und unmittelbar vor dem Servieren über das Gericht streuen.

(*) Unbedingt den geschmacklich feineren Rohessspeck und nicht den währschaften Bratspeck verwenden.

Dazu: z.B. Schwammerl-Risotto.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchenragout im Speckmantel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche