Kaninchenkeulen in Cidre und Calvados

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Kaninchenkeulen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Schalotten (geschält)
  • 5 Frische Thymianzweige gewaschen, trockengetup
  • Mit Garn zusammengebunden
  • 75 g Räucherspeck (gewürfelt)
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Mehl
  • 1 Lorbeergewürz
  • 500 ml Cidre franz. Apfelwein, trocken (herb)
  • 250 ml Weisswein (trocken)
  • 2 EL Quittengelee
  • 2 EL Calvados

Kaninchenkeulen abspülen, mit Krepppapier trocken reiben, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. In einem Bräter (*) die Speckwürferl auslassen, Olivenöl und Butter hinzfügen und die Kaninchenkeulen ringsum anbraten. Schalotten, Thymian und Lorbeergewürz hinzfügen und mit anbraten.

Cidre und Weisswein aufgießen und bei mittlerer Hitze dreissig bis vierzig Min. gardünsten.

Die Keulen herausnehmen, in Aluminiumfolie gehüllt warm stellen.

Die Küchenkräuter entfernen und die Flüssigkeit im Bräter bei großer Temperatur auf die Hälfte reduzieren. Quittengelee untermengen, mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Calvados nachwürzen.

Kaninchenkeulen mit dem Bratensaft aus der Folie ein weiteres Mal in den Bräter Form, kurz warm ziehen und auf Tellern anrichten.

(*) Muss groß genug sein, damit die Keulen aneinander liegen können.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchenkeulen in Cidre und Calvados

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche