Kaninchenbruckfleisch auf altsteirische Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Innereien von 2 bis 3 Kaninchen
  • Geflügelfond (oder Kaninchenfond bzw. Suppe zum Pochieren)
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 1 EL Butter
  • 1 KL Mehl
  • 1/8 l Rotwein
  • 1 EL Brombeermarmelade (oder Powidl)
  • 1 EL Biskuitbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 cl Brombeerlikör

Die ausgelösten Innereien in heißem Fond oder Suppe kochen, bis sie gerade gar sind, herausheben und kurz überkühlen lassen. Fond aufheben.

In der Zwischenzeit die klein geschnittene Zwiebel in etwas Butter kurz anziehen lassen, mit Mehl stauben sowie mit etwa 1/8 l des aufgehobenen Fonds und dem Rotwein aufgießen. Die Flüssigkeit stark einkochen lassen und diese am Schluss mit Brombeermarmelade und Biskuitbrösel binden.

Die grob zerteilten Innereien hinzufügen, kurz mitziehen lassen, mit Salz, Pfeffer und Likör abschmecken sowie mit Serviettenknödelscheiben oder knusprigem Stangenbrot servieren.

Tipp

Wer Wildhaseninnereien bekommt, kann dieses Gericht selbstverständlich auch damit zubereiten. Früher wurde dieses Gericht übrigens statt mit Brombeermarmelade oder Powidl mit Hasenblut gebunden, das zuvor mit etwas Essig versetzt wurde.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare3

Kaninchenbruckfleisch auf altsteirische Art

  1. Romy73
    Romy73 kommentierte am 05.05.2015 um 16:31 Uhr

    toll

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 21.01.2015 um 10:20 Uhr

    Ja, ja, die alten Steirer konnten sehr gut kochen.....

    Antworten
  3. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 21.11.2014 um 16:29 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche