Kaninchenbraten wie Wild.

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Kaninchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Speck
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 1 Thymianstengel
  • Wacholderbeeren
  • Gewürz (gekörnt)
  • 1 Zitronenschalenstück
  • 125 ml Rotwein
  • 125 ml Weinessig
  • Butter

Das Kaninchen wird abgehäutelt, mit Salz und Pfeffer eingerieben und ausreichend gespickt. Anschließend legt man es in ein passendes Geschirr, gibt ein wenig kleingeschnittenes Gemüse, ein paar Zwiebelscheiben, 1 Stengel Thymian, ein paar Wacholderbeeren, ein wenig ganzes Gewürz und 1 Stückchen Zitronenschale dazu, übergiesst es mit ein Achtel l Rotwein und ein Achtel l Weinessig und lässt es 2 Tage stehen. Anschließend nimmt man das Kaninchen heraus, legt es in eine Pfanne, begiesst es mit ein wenig heisser Butter, gibt ein wenig von der Beize dazu, brät es unter öfterem Begiessen 15 bis 20 min. Ein älteres Kaninchen muss dementsprechend länger rösten. In schöne Stückchen tranchiert, wird es in ein großes Sturzglas gelegt, mit der durchgeseihten Sauce übergossen und 50 min bei 100 °C sterilisiert.

Beim Gebrauch werden die Kaninchenstücke mit ein wenig Butter und sauerer Schlagobers erwärmt, die Sauce mit Einbrenne oder Erdäpfelmehl aufgekocht, mit ein wenig Saft einer Zitrone abgeschmeckt, über den Braten gegossen und angerichtet.

sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchenbraten wie Wild.

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche