Kaninchen nach Jägerart

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 sm Kaninchen 1, 4 kg
  • 2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 150 g Durchwachsenen Speck in
  • Dünnen Scheibchen
  • 3 Zweig Thymian (frisch)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 50 g Butterschmalz
  • 250 ml Rotwein
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)
  • 500 g Kleine fest kochende
  • Erdäpfeln
  • 3 EL Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

1) Kaninchen abspülen, abtrocknen und in portionsgerechte Stückchen tranchieren.

2) Zwiebel abschälen und in Ringe schneiden. Paradeiser abspülen, Knoblauchzehen abschälen und beiden in Scheibchen schneiden.

3) Einen großen Schmortopf mit den Zwiebelringen ausbreiten. Speckscheiben, Paradeiser, Kaninchenstücke und die übrige Zwiebel abwechselnd einschichten; das Fleisch dabei herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen, mit frischem Thymian und Lorbeer überstreuen. Das Schmalz in Flöckchen obenauf gleichmäßig verteilen, Rotwein aufgießen und den Kochtopf verschließen.

4) Backrohr auf 200 °C vorwärmen und das Fleisch in 1 1/2 Stunden gardünsten.

Etwas Bratensaft abschöpfen, mit der Maizena (Maisstärke) mixen und ein weiteres Mal in die Sauce rühren. Kurz zum Kochen bringen.

5) Erdäpfeln abschälen, in ausreichend Salzwasser in 20 min gardünsten. Herausnehmen, abrinnen.

6) Butter in einer Bratpfanne erhitzen, die Erdäpfeln darin ein klein bisschen anbräunen. Petersilblättchen von den Stielen zupfen, abspülen, trockenschütteln, klein hacken und über die Erdäpfeln streuen.

Unser Tipp: Verwenden Sie zum Kochen Ihren Lieblingsrotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kaninchen nach Jägerart

  1. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 17.09.2015 um 08:35 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche