Kaninchen mit Paradeiser und Zwiebeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Küchenfertiges Kaninchen (ca. 1, 4 kg)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Weisse Zwiebeln bzw. 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Orange (unbehandelt)
  • 1 Becher Paradeiser (geschält (850ml))
  • 1 Zimt (Stange)
  • 3 Gewürznelken
  • Grob gemahlener schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Petersilie (gehackt)

Einen Römertopf wässern. Das Kaninchen abschwemmen, abtrocknen und in 8 Stückchen schneiden. Mit Salz und Pfeffer einreiben, mit dem Olivenöl bepinseln. Die Zwiebeln abziehen und fein würfelig schneiden. Die Orange heiß abschwemmen und abtrocknen. Die Schale abraspeln, dann den Saft ausdrücken. Die Paradeiser samt Flüssigkeit mit dem Orangensaft sowie -schale durchrühren, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Mit dem Schneidstab grob zerkleinern. Die Kaninchenteile aneinander in den Römertopf legen. Paradeiser, Zwiebeln, Zimtstange und Nelken darüber gleichmäßig verteilen. Mit grobem Pfeffer überstreuen. Deckel auflegen und Kochtopf auf dem Bratrost in den kalten Herd schieben. Kaninchen im Backrohr bei 200 °C (Umluft: 180 °C ) 60 min dünsten. Aus dem Herd nehmen und die gehackte Petersilie unterziehen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Zimtstange und Nelken entfernen. Das Kaninchen mit der Tomatensosse auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit frischen Kräutern und Orangenspalten garnieren.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchen mit Paradeiser und Zwiebeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche