Kaninchen In Riesling

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Schalotten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 Thymian
  • 1 Rosmarin
  • 1 Lorbeergewürz
  • 500 ml Gemüsefond
  • 500 ml Riesling
  • 1 Kaninchen (ca. 1, 8 kg, von dem Fleischer in Keulen, Rücken und Vorderläufe zerlegt)
  • 150 g Zwiebel
  • 300 g Karotten
  • 40 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Teelöffel Paradeismark

1. Für die Beize Schalotten und Knoblauchzehen halbieren. Mit Thymian, Rosmarin und Lorbeer zum Fond und Riesling Form und aufwallen lassen. Kaninchenteile in eine flache Schale legen und mit der heissen Beize begießen. Abkühlen, abgekühlt stellen und eine Nacht lang ziehen.

2. Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Karotten von der Schale befreien und diagonal in 1-1/2 cm dicke Scheibchen schneiden. Kaninchenteile aus der Beize nehmen und mit Küchenrolle abtrocknen. Butter in einem Bräter erhitzen und die Kaninchenteile darin in 3-5 min bei mittlerer Hitze rundum goldbraun anbraten, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Fleisch herausnehmen.

3. Zwiebeln und Karotten in den Bräter Form, kurz andünsten. Paradeismark dazugeben, leicht anrösten. Mit 3/4 der Beize auffüllen, zum Kochen bringen. Aus der übrigen Beize den Thymian, Rosmarin und Knoblauch sowie die Kaninchenteile dazugeben. Zugedeckt im aufgeheizten Herd bei 180 °C (Gas 2-3, Umluft 160 °C ) auf der untersten Schiene 1 Stunde, 20 min gardünsten. Im Bräter zu Tisch bringen.

Römertopf: Wenn Sie das Kaninchen im Römertopf kochen, das Fleisch vorher in einer Bratpfanne anbraten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaninchen In Riesling

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche