Kameratorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für die Sachermasse:

  • 6 Eiklar
  • 110 g Kristallzucker
  • 130 g Butter
  • 110 g Staubzucker
  • 6 Dotter
  • 130 g Schokolade (zerlassen)
  • 130 g Mehl (glatt)
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Für die Ganache:

  • 250 ml Schlagobers
  • 250 g Schokolade

zum Dekorieren:

  • 1 Pkg. Rollfondant (schwarz)
  • Zuckerschrift

Für die Kameratorte zuerst die Sachermasse zubereiten. Dafür Schokolade zergehen lassen und Eiklar und Kristallzucker zu Schnee schlagen. Butter, Staubzucker und Dotter schaumig rühren, Schokolade etwas auskühlen lassen und hinzufügen.

Mehl und Backpulver vermischen und abwechselnd mit dem Schnee unter die Masse heben. Die Masse in eine große Kastenform füllen und bei 160 °C ca. 50 min backen, anschließend auskühlen lassen.

Für die Ganache Schokolade hacken, Schlagobers erwärmen und die Schokolade darin zergehen lassen. Für mind. 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Aus der Sachermasse ein Rechteck und einen Zylinder zurecht schneiden, Ganache kurz aufschlagen und die Teile rundherum mit der Masse bestreichen, fest werden lassen. Rollfondant dünn ausrollen und die beiden Teile damit überziehen, mit einem Zahnstocher zusammensetzen.

Aus dem restlichen Fondant zusätzliche Streifen für das Objektiv, etc. zurechtschneiden bzw. kleine Kugeln für die Knöpfe formen. Die fertige Kameratorte mit Zuckerschrift verzieren.

Tipp

Die restliche Sachermasse können Sie für kleine Details der Kameratorte verwenden, wie zum Beispiel für Halterung, Blitz oder Drehrad.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
12 3 34

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Kameratorte

  1. omami
    omami kommentierte am 29.06.2016 um 22:24 Uhr

    Super gut gelungen, gratuliere zum Dampfgarer!

    Antworten
    • Simonelicious129
      Simonelicious129 kommentierte am 29.06.2016 um 22:29 Uhr

      Vielen Dank. :)

      Antworten
  2. michi2212
    michi2212 kommentierte am 15.06.2016 um 06:03 Uhr

    Sehr detailgetreu, ein absolutes Kunstwerk.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche