Kalte marinierte Forelle mit Fenchel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Regenbogenforellen, frisch a 250 g
  • 0.75 Teelöffel Pfefferkörner
  • 0.75 Teelöffel Koriandersamen
  • 0.5 Teelöffel Fenchelsamen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (feingehackt)
  • 1 sm Zwiebel (fein gehackt)
  • 500 g Paradeiser, reif; abgezogen und gehackt
  • 1 EL Saft einer Zitrone (frisch gepresst)
  • 1 EL Weissweinessig
  • 250 ml Weisswein (trocken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Teelöffel Oregano (frisch)
  • 1 Fenchelknolle; geputzt und
  • In Streifchen geschnitten, das Grün aufbewahrt

Zum Garnieren:

  • 2 sm Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • Fenchelgrün

Als erstes die Forellen abspülen und abtrocknen. Daraufhin die Bratpfanne bei niedriger Hitze erhitzen. Die Pfefferkörner sowie die Koriander- und Fenchelsamen gemeinsam in den Mörser Form und zerstoßen. Die zerstossenen Gewürze in etwa 1 Minute in der trockenen Bratpfanne rösten, um die Aromen freizusetzen. Daraufhin das Olivenöl, den Knoblauch sowie die Zwiebel zufügen und alles zusammen in etwa 5 min behutsam gardünsten, bis die Zwiebel goldgelb ist.

Nun die Paradeiser, den Saft einer Zitrone, den Weinessig und den Weisswein hinzfügen und verrühren. Wenn die Flüssigkeit zu machen beginnt, mit Salz und Pfeffer würzen und den Oregano hinzufügen. Nun den in Streifchen geschnittenen Fenchel und dann die Forellen mit in die Bratpfanne Form. Den Fisch mit der Flüssigkeit beschöpfen und das Ganze 10 min auf kleiner Flamme sieden. Nun die Forellen vorsichtig mit einem Bratenwender und einer Gabel auf die andere Seite wenden - nicht hineinstechen, da der Fisch sonst auseinanderfällt. Die Forellen weitere 10 min auf der anderen Seite gardünsten.

Die Forellen dann vorsichtig auf eine Servierplatte heben, die Sauce darüberschöpfen und auskühlen. Später mit Frischhaltefolie bedecken und an einen abkühlen Platz stellen. Der Fisch lässt sich genauso einen Tag im voraus kochen, muss dann aber in den Kühlschrank gestellt und 1 Stunde vor dem Servieren herausgenommen werden.

Vor dem Auftragen die Garnierzutaten mischen und die Forellen damit überstreuen.

wenn man es mit winzigen neuen Erdäpfeln und einem Salat reicht. Die Forellen dazu nach dem Garen auf einer aufgeheizten Platte anrichten, mit der Fenchelsauce beschöpfen und mit den Garnierzutaten überstreuen.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kalte marinierte Forelle mit Fenchel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche