Kalte Estragon-Gurken-Suppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Bund Estragon
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Noilly Prat
  • 500 ml Fleischbouillon
  • 1 lg Schlanke Salatgurke a ca. 500 g
  • 1 Teelöffel Senf (Estragon)
  • 200 ml Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer

2 bis 3 Estragonzweige für die Garnitur zur Seite legen. Die übrigen Blätter von den Zweigen zupfen.

Die Schalotte von der Schale befreien und klein hacken. In einer mittleren Bratpfanne im heissen Olivenöl hellgelb weichdünsten. Mit dem Noilly Prat löschen und 2 bis 3 Min. leise machen. Die Suppe hinzugießen, die Estragonblättchen beigeben und das Ganze einmal aufwallen lassen, dann auf Handwärme auskühlen.

In der Zwischenzeit die Gurke abspülen und für die Garnitur etwa 8 cm klein schneiden. Dieses Stück ungeschält in hauchfeine Scheiben schneiden und zur Seite stellen. Die übrige Gurke abschälen, in Längsrichtung halbieren, die Kerne herauskratzen und das Gurkenfleisch in Stückchen schneiden.

Abgekühlte Suppe, geschälte Gurkenstücke, Estragonsenf und Crème fraîche im Handrührer oder evtl. mit dem Handmixer zermusen. Die Suppe mit Salz und PfefFer würzen und wenigstens 2 Stunden abgekühlt stellen.

Die Suppe in Teller oder evtl. Tassen anrichten. Mit Gurkenscheiben und Estragonblättchen garnieren.

geschnittenem Lachsschinken beziehungsweise gekochten Crevetten garniert werden. Wichtig zu wissen: Je nach Jahreszeit ist die Geschmacksintensität von Estragon sehr unterschiedlich: Braucht es im Fruehsommer einen ganzen Bund, kann im Hochsommer beziehungsweise Herbst die Hälfte davon bereits mehr als genug sein.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kalte Estragon-Gurken-Suppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche