Kalbsrückenfilet mit Käsepudding in Petersiliensoße

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Käsepudding:

  • 1 Dotter (Eigelb)
  • 1/16 l Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 50 g Dinkelmehl
  • 15 g Stärkemehl
  • 30 g Rotschmierkäse (St. Severin)
  • 1 Eiweiß
  • Salz, Pfeffer
  • Brösel und Butter für die Form

Den Kalbsrücken in Stücke (je 130 g) teilen, würzen und im heißen Öl rasch anbraten. Thymian, Rosmarin und eine zerdrückte Knoblauchzehe dazugeben und im Backrohr bei 210 °C ca. 6 – 8 Minuten garen, bis das Fleisch schön hellrosa ist. Aus der Pfanne geben und warm stellen.
Die Butter zum Bratensatz geben, mit dem Gemüsefond aufgießen und die geschälte, in Würfel geschnittene Kartoffel dazugeben. Weich kochen, mit Milch und Petersilie im Mixer fein pürieren. Passieren.
Käsepudding: Dotter mit Milch und den Gewürzen gut verrühren, das Dinkelmehl und die Stärke mit dem passierten Käse zur Obers-Dotter-Mischung geben und zum Schluss das halb aufgeschlagene Eiweiß unterheben. Wenn nötig, mit Salz und Pfeffer würzen.
In gebutterten und mit Bröseln ausgekleideten Dariolformen 3/4 hoch einfüllen und im Wasserbad 25 Minuten pochieren.

Tipp

Mit glacierten Karottenstäbchen oder Brokkoligemüse anrichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare20

Kalbsrückenfilet mit Käsepudding in Petersiliensoße

  1. Bienenkönigin
    Bienenkönigin kommentierte am 01.11.2015 um 07:37 Uhr

    Wenn ich das Fleisch solange ruhen lasse bis ich mit all den Beilagen fertig bin, ist es dann nicht schon komplett durch oder abgekühlt?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 03.11.2015 um 08:15 Uhr

      Liebe Sonia.schmid, danke für die gute Frage. Wie im Rezept erwähnt, sollte man das Fleisch warmstellen. Das bedeutet man kann den Ofen etwa konstant auf 50 °C halten und das Fleisch in Alufolie verpackt im Ofen warmhalten. Je länger das Fleisch im Ofen liegt, desto mehr gart es natürlich nach. Wir wünschen gutes Gelingen. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  2. OH65
    OH65 kommentierte am 28.10.2015 um 23:51 Uhr

    köstlich

    Antworten
  3. JJulian
    JJulian kommentierte am 24.10.2015 um 20:51 Uhr

    gut

    Antworten
  4. Tennismädel
    Tennismädel kommentierte am 24.10.2015 um 18:54 Uhr

    super

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche