Kalbsrücken mit Tomatensalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Zubereitungszeit:

  • 30 Min.
  • 600 g Paradeiser
  • 2 Jungzwiebel
  • 0.5 Chilischote
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL Weissweinessig
  • Salz (grob)
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Minze
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 8 Scheiben Kalbsrücken a 80-100 g; zirka 1 cm dick geschnitten
  • 2 EL Öl
  • 2 Lorbeerblätter (frisch)
  • 50 ml Weisswein
  • 50 ml Kalbsfond
  • 4 Zitronen (Spalten)

Pro Portion:

1. Paradeiser abspülen, reinigen und in Scheibchen beziehungsweise Spalten schneiden. Frühlingszwiebeln reinigen und das Weisse und Hellgrüne in sehr feine Streifchen schneiden. Chili entkernen, klein hacken. 5 El Öl mit Essig Chili, Frühlingszwiebeln, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker durchrühren und die Paradeiser damit 10 Min. einmarinieren.

2. Knoblauch klein hacken. Minze und Petersilie gemeinsam sehr klein schneiden.

3. Kalbsrückenscheiben mit Pfeffer würzen. Eine große beschichtete Bratpfanne sehr stark erhitzen. Öl sowie die Lorbeerblätter dazugeben, die Fleischscheiben darin von beiden Seiten jeweils 1 Minute bei sehr starker Temperatur rösten. Herausnehmen und auf eine vorgewärmte Platte legen.

Restliches Olivenöl in die heisse Bratpfanne Form und den Knoblauch darin ganz kurz rösten. Mit Weisswein und Kalbsfond löschen, Küchenkräuter dazugeben und die Fleischscheiben darin 30 Sekunden schwenken. Auf Tellern mit Zitronenspalten anrichten und mit grobem Salz würzen. Mit dem Tomatensalat zu Tisch bringen.

Focaccia - Knuspriger Fladen aus Ligurien Ihrem nassen und salzhaltigen Klima verdanken die Ligurier die Erfindung der Focaccia.

Da es praktisch unmöglich war, ein gutes Brot aus Germ zu backen, wurde mit einem hefefreien, dünnen Brotfladen der frisch aus dem Herd verzehrt werden konnte, das Problem aufgelöst.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kalbsrücken mit Tomatensalat

  1. omami
    omami kommentierte am 06.10.2014 um 11:43 Uhr

    Toll.....

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche