Kalbsniere mit Artischocken und Madeira

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Die Kalbsnieren so zuputzen, dass rundum nur noch eine dünne Fettschicht übrig bleibt. Nach Bedarf die Unterseite mit einem scharfen, spitzen Messer so einschneiden, dass man den „Strang“ entfernen kann. Nieren salzen sowie pfeffern. Etwas Öl in einen Kupfer- oder anderen feuerfesten Topf geben und die Nieren mit der Oberseite nach unten einlegen. Etwa 2 Minuten anbraten und dann im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C ca. 15 Minuten braten. (Währenddessen wiederholt das sich in der eingeschnittenen Aushöhlung ansammelnde Blut entfernen.) Niere herausheben und in Alufolie gewickelt bei 100 °C noch etwas rasten lassen. Schalotten und Kartoffeln halbieren, in den Topf geben und auf mittlerer Flamme in Butter kurz anschwitzen. Mit Madeira ablöschen und mit Suppe aufgießen. Gezupften Thymian einrühren und bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten schmoren. Die Artischocken putzen (harte Blätter sowie Heu entfernen) und vierteln. Zugeben und weitere 10 Minuten garen, bis alles durch ist. Mit frisch gemahlenem Meersalz und Pfeffer abschmecken. Die gebratenen Nieren in dünne Scheiben schneiden, auf gut vorgewärmten Tellern anrichten und das Schmorgemüse rundum verteilen.

Tipp

BACKROHRTEMPERATUR: 180 °C
GARUNGSZEIT: Kalbsniere 17–20 Minuten, Gemüse ca. 25 Minuten

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 2

Kommentare7

Kalbsniere mit Artischocken und Madeira

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 19.07.2016 um 19:29 Uhr

    Nieren schmecken herrlich, vor allem in dieser Zubereitung, leider sind sie schon sehr schwer zu bekommen.

    Antworten
  2. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 04.01.2016 um 20:13 Uhr

    hab noch nie Nieren gegessen

    Antworten
  3. minikatze
    minikatze kommentierte am 19.06.2015 um 10:18 Uhr

    Klingt gut!

    Antworten
  4. maggi
    maggi kommentierte am 11.04.2015 um 23:03 Uhr

    spannend

    Antworten
  5. Illa
    Illa kommentierte am 11.01.2015 um 20:28 Uhr

    gut!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche