Kalbsleber im Netz gebraten mit Pfirsichen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 800 g Kalbsleber
  • 1 Stück Schweinsnetz (gewässert)
  • 4 Stück Pfirsich
  • Pfeffer
  • 125 ml Weißwein
  • 1 EL Zucker
  • Butter

Für die Sauce:

  • 80 g Leberreste (Abschnitte)
  • 2 Stück Schalotten
  • Butter
  • Thymian
  • 1 Schuss Rotwein
  • 250 ml Kalbsfond
  • Butter (eiskalt, zum Montieren)
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Reisröllchen:

  • 250 g Basmati-Reis (gekocht)
  • 1 EL Rosinen (eingeweicht)
  • 20 g Pinienkerne (geröstet und gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Stück Reisteigblätter (gibt es im Asiashop, zum Umhüllen)
  • Eiklar (zum Bestreichen)
  • Erdnussöl (zum Frittieren)

Die Leber häuten, putzen und in 4 dicke Tranchen schneiden. Die dabei anfallenden Abschnitte beiseite geben. Mit Pfeffer würzen und jeweils in ein Stück gut gewässertes, trocken getupftes Schweinsnetz einwickeln. In einer Pfanne auf allen Seiten gut anbraten und im Rohr bei 200 °C ca. 5–7 Minuten fertig braten. Vor dem Anrichten 5 Minuten an einer warmen Stelle rasten lassen. Für die Sauce die Leberreste (Abschnitte) gemeinsam mit Schalotten, Thymian und etwas Butter im Bratrückstand anrösten. Mit etwas Rotwein ablöschen und mit Kalbsfond aufgießen, auf die Hälfte einreduzieren und dann abseihen. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit eiskalter Butter montieren.

Die Pfirsiche oben ein wenig einschneiden, in heißem Wasser blanchieren, abschrecken und schälen. In gleichmäßige Spalten schneiden. Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen und die Pfirsiche darin mit einem Löffel Zucker karamellisieren. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Mit der Kalbsleber anrichten, mit Sauce beträufeln und die Reisröllchen daneben platzieren.

Für die Reisröllchen den gekochten Reis mit den angegebenen Zutaten vermischen. Reisteigblätter auflegen und die Masse jeweils auf das untere Drittel auftragen. Den Teig mit etwas aufgeschlagenem Eiklar bestreichen, dann links und rechts einen Zentimeter einschlagen und das Röllchen fest einrollen. In heißem Erdnussöl frittieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 6 1

Kommentare13

Kalbsleber im Netz gebraten mit Pfirsichen

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 07.09.2016 um 06:25 Uhr

    auch mit frischer Ananas ein Hochgenuss

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 08.04.2016 um 09:32 Uhr

      Liebe LadyBarbara, ganz genau, oder bei größeren gut sortierten Supermärkten. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 07.04.2016 um 23:18 Uhr

    Wo bekomme ich denn ein Schweinsnetz? Beim Fleischhauer?

    Antworten
  3. feinspitz57
    feinspitz57 kommentierte am 24.11.2015 um 10:00 Uhr

    Herrlich

    Antworten
  4. GFB
    GFB kommentierte am 10.07.2015 um 22:31 Uhr

    Super Kombination.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche