Kalbsgulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 kg Kalbsvögerl (ausgelöste Wade oder Haxe, oder Kalbsschulter)
  • 250 g Zwiebeln
  • Öl (oder Kalbsnierenfett)
  • 1 EL Paradeismark
  • 1 EL Paprikapukver (edelsüß)
  • 500 ml Kalbssuppe (oder Wasser)
  • Salz
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • Zitronenschale (gerieben)
  • 125 ml Schlagobers (oder Sauerrahm)
  • 1 EL Mehl (glatt)

Kalbfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden. Zwiebeln fein schneiden und in reichlich Öl oder flüssigem Kalbsnierenfett goldgelb anrösten. Paradeisermark zugeben, kurz mitrösten, Hitze reduzieren. Paprikapulver einrühren, 1-2 Minuten bei geringer Hitze anrösten und dann kalte Suppe langsam nach und nach zugießen. Mit wenig Salz, Lorbeerblättern und Zitronenschale würzen. Etwa 15 Minuten kräftig durchkochen, dann auf kleiner Flamme noch 45 Minuten halb zugedeckt köcheln lassen (damit die blähenden Stoffe beseitigt werden). Gulaschsaft abschmecken, eventuell abseihen und die rohen Fleischstücke (ohne anzubraten) einlegen. Etwa 1,5-2 Stunden ganz langsam und halb zugedeckt köcheln lassen. (Je langsamer das Gulasch kocht, umso besser wird der Geschmack und das Fleisch wird gleichmäßig weich.) Bei Bedarf hin und wieder etwas Wasser nachgießen. Schlagobers oder Sauerrahm mit Mehl verrühren, in das Gulasch einrühren und kurz durchkochen.

Tipp

BEILAGENEMPFEHLUNG: Nockerln

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 0 0

Kommentare10

Kalbsgulasch

  1. sabi
    sabi kommentierte am 27.04.2016 um 09:52 Uhr

    was ich noch vergessen habe: ich püriere den die zwiebel bevor ich das fleisch dazugebe, dann wird das ganze schön sämig.

    Antworten
  2. 7ucy
    7ucy kommentierte am 15.03.2016 um 19:14 Uhr

    wo bekommt man kalbsvögel. beim billa etc nicht oder?

    Antworten
    • sabi
      sabi kommentierte am 27.04.2016 um 09:50 Uhr

      also ich kauf sie immer beim merkur, oder du hast einen guten fleischer wo du sie bestellen kannst. diese rezept ist auf jeden fall empfehlenswert.

      Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 03.01.2016 um 13:41 Uhr

    herrlich mit Spätzle

    Antworten
  4. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 09.10.2015 um 09:27 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche