Kalbscarpaccio mit Perigord - Trüffel und Büffelmozzarella

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Kalbsrückenfilets (zugeputzt)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 EL Dijonsenf
  • Öl
  • 2 Stück Büffelmozzarella (á ca. 120g)
  • Olivenöl
  • ein wenig Trüffelöl
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 10 Stück Sherrytomaten
  • 1 Stück Friséesalat (franz.)
  • Trüffel (schwarz)
Sponsored by Willmann

Backrohr auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Kalbsrücken mit Dijonsenf einstreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer Pfanne (feuerfest inkl. Griff!) etwas Öl erhitzen, das Fleisch kurz anbraten und anschließend ins Backrohr geben.
Nach ca. 8 Minuten wenden und fertig braten. Das Fleisch soll zart rosa sein.
Dauer: je nach Stärke des Fleisches ca. 20 Minuten.
Wenn das Fleisch fertig gebraten ist, aus der Pfanne nehmen, um ein nachziehen zu verhindern, und kalt stellen.
Für das Trüffeldressing den Sauerrahm in eine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und Trüffelöl abschmecken.
Für die Balsamicosauce den Essig mit der gleichen Menge Kristallzucker kurz aufkochen bei kleiner Flamme etwas reduzieren. Überkühlen lassen.
Mozzarella in ca. 1 cm große Würfel schneiden. mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und ein wenig Trüffelöl marinieren.
Tomaten waschen, vierteln, Salat waschen, Stiele abzupfen und wie den Mozzarella marinieren.
Kalbfleisch anschließend mit der Schneidemaschine in dünne Scheiben schneiden. Auf Tellern auflegen, mit dem Mozzarella belegen, Tomaten und Salat leicht darauf verteilen. Mit etwas Trüffeldressing beträufeln und mit frischen Trüffeln servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Kalbscarpaccio mit Perigord - Trüffel und Büffelmozzarella

  1. 7ucy
    7ucy kommentierte am 15.03.2016 um 19:02 Uhr

    sehr gut, aber den trüffel werd ich whrs weglassen

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 15.08.2013 um 09:43 Uhr

    Sicher ein schmackhaftes Rezept, aber für einige der Zutaten müsste ich kilometerweite Wege zurücklegen.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche