Kalbsbriescannelloni mit Trüffelcreme

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Stück Cannelloni (große Röhrennudeln zum Füllen)
  • 800 g Kalbsbries
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Knoblauchzehen
  • 250 ml Kalbsfond
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Stück Trüffel (klein, schwarz, frisch od.1 Glas eingelegte Trüffe)
  • 4 cl Weinbrand
  • 50 g Butter
  • Meersalz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)

Für den Sud:

Zunächst das Kalbsbries blanchieren. Dafür etwa 2 Liter Wasser mit Weißwein, in Stücke geschnittener Zwiebel, halbiertem Knoblauch und Gewürzen aufkochen. Kalbsbries einlegen, etwa 5 Minuten ziehen lassen und im Fond abkühlen lassen. Das Kalbsbries sauber putzen, von den Häutchen befreien und in kleine Röschen teilen. Den Fond aufheben. Für die Sauce die Trüffel in dünne Scheiben hobeln und in der Hälfte der Butter anschwitzen. Mit Weinbrand ablöschen, mit Kalbsfond aufgießen und auf etwa die Hälfte einkochen lassen. Mit der Hälfte des Schlagobers aufgießen und nochmals kurz einkochen lassen. Mit dem Stabmixer fein aufmixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lauch in Streifen schneiden und mit dem gehackten Knoblauch in der restlichen Butter anschwitzen. Kalbsbries dazugeben und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Wenig Briesfond zugießen und mit dem restlichen Obers zu einem sämigen Ragout einkochen. Währenddessen die Cannelloni al dente kochen. Herausheben, abtropfen lassen und direkt auf den Tellern mit dem Briesragout füllen und mit der aufgeschäumten Sauce überziehen.

Tipp

GARUNGSZEIT: Cannelloni nach Packungsanleitung etwa 8-12 Minuten
TIPPS: Noch delikater, wenngleich nicht billiger, wird dieses edle Gericht, wenn Sie abschließend noch Trüffeln über die Cannelloni hobeln.
Wer sich das nicht ganz einfache Füllen der Cannelloni sparen möchte, der verwende stattdessen gekochte Lasagneblätter, die dann mit dem Ragout bestrichen und eingerollt werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare8

Kalbsbriescannelloni mit Trüffelcreme

  1. edith1951
    edith1951 kommentierte am 23.11.2016 um 10:03 Uhr

    Bereits gekocht, schmeckt sehr gut.

    Antworten
  2. Dakahr
    Dakahr kommentierte am 26.12.2015 um 10:09 Uhr

    Lecker, bekommt man Hunger vom Rezeptlesen

    Antworten
  3. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 02.09.2015 um 16:15 Uhr

    wow

    Antworten
  4. GFB
    GFB kommentierte am 09.07.2015 um 19:07 Uhr

    Besonders lecker.

    Antworten
  5. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 13.04.2015 um 09:46 Uhr

    Super

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche