Kalbsbraten In Knoblauchsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1000 g Kalbsschulterspitz (Schaufelbraten oder evtl. Bugblatt)
  • Pfeffer
  • 4 EL Öl
  • 1 EL Paradeismark
  • 3 EL Mehl (eventuell mehr)
  • 400 ml Kalbsfond
  • 150 ml Weisswein
  • 1 sm Knoblauch (Knolle)
  • 1 Rosmarin
  • 500 ml Milch
  • 50 g Butter
  • Salz
  • 250 g Polenta (Maisgriess)
  • 50 g Paradeiser (getrocknet)
  • 100 g Crème fraîche

1. Suppengrün säubern, spülen und in grobe Würfel schneiden. Fleisch von Fett und Sehnen befreien, mit Pfeffer würzen. Öl in einem Bräter erhitzen und den Braten darin rundum scharf anbraten. Fleisch herausnehmen und Suppengrün 5 min bei starker Temperatur anbraten. Paradeismark zufügen. Mit Mehl bestäuben. Fond und Weisswein hinzugießen und Fleisch wiederholt einfüllen. Knoblauchknolle waagerecht halbieren.

Rosmarin und Knoblauch in den Bräter Form. Im heissen Herd bei 160 °C auf der 2. Schiene von unten 1:30 Stunden gardünsten (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert).

2. eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit Milch, Butter, 500 ml Wasser und Salz in einem Kochtopf erhitzen. Polenta unter Rühren einfüllen und bei schwacher Temperatur 20 min ausquellen. Getrocknete Paradeiser in schmale Streifchen schneiden und 5 min vor Ende der Garzeit zufügen.

3. Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Bratensaft durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb in einen Kochtopf Form und

15 Min. kochen. Crème fraîche bei geringer Temperatur unterziehen. Braten in schmale Scheibchen schneiden und mit Sauce und Tomatenpolenta zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kalbsbraten In Knoblauchsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche