Kalbsbraten im Kräutermantel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Kalbsbraten; z.B. Nierstück
  • 1.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 1 EL Rosmarin (Nadeln)
  • 1 EL Majoranblättchen alle drei fein; gehackt

Sauce:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte (fein gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 150 ml Weisswein
  • 150 ml Fleischbouillon
  • 3 Paradeiser (geschält, entkernt, gewürfelt)
  • 100 g Entsteinte schwarze Oliven in Vierteln
  • 2 EL Basilikumblätter in feinen Streifchen
  • Salz
  • Pfeffer

Fleisch ungefähr Eine Stunde vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Herd auf 80 Grad vorheizen, Platte, Teller und Sauciere vorheizen.

Fleisch würzen. Öl in einer Bratpfanne heiß werden, Temperatur reduzieren, Fleisch Fünfzehn Min. anbraten, erst auf die andere Seite drehen, wenn sich eine Kruste gebildet hat, Bratpfanne von der Platte ziehen.

Küchenkräuter auf die vorgewärmte Platte streuen, Braten darin auf die andere Seite drehen, Fleischthermometer einstecken.

Garen: anderthalb bis 120 Minuten in der unteren Hälfte des aufgeheizten Ofens. Die Kerntemperatur soll 60 °C betragen.

Der Braten kann dann bei 60 Grad bis zu eine Stunde warm gehalten werden.

Sauce: Olivenöl in derselben Pfanne warm werden, Schalotte und Knoblauch andämpfen. Wein und Suppe hinzugießen, Bratsatz lösen, aufwallen lassen, Temperatur reduzieren, Flüssigkeit auf die Hälfte kochen. Paradeiser, Oliven und Basilikum beifügen, nur noch heiß werden, würzen.

Servieren: Braten in schmale Tranchen schneiden, auf den warmen Tellern anrichten, Sauce dazu zu Tisch bringen.

Dazu passen: Bratkartoffeln beziehungsweise frisches Brot.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Kalbsbraten im Kräutermantel

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 17.11.2015 um 07:08 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche