Kaktusfeigengelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 750 g Kaktusfeigen
  • 500 ml Wasser
  • 500 g Zucker
  • 60 ml Saft einer Zitrone; fr. gepresst
  • 90 ml Pektin (flüssig)

(*) Ein Rezept ergibt in etwa 1 l Gelee.

Zerkleinerte Kaktusfeigen und Wasser in einem schweren Kochtopf bei hoher Temperatur aufwallen lassen. Die Temperatur reduzieren und die Früchte 15 min auf kleiner Flamme sieden. Im Handrührer beziehungsweise in der Küchenmaschine zu einem glatten Püree zubereiten.

Durch ein Sieb zurück in den Kochtopf passieren, Zucker dazugeben und aufwallen lassen. Abschmecken und vielleicht ein klein bisschen Saft einer Zitrone unterziehen. Das flüssige Pektin unterziehen, aufwallen lassen und unter Rühren in etwa 1 Minute machen. In warme, sterilisierte Gläser befüllen und auskühlen. Das Kaktusfeigengelee lässt sich bis zu 1 Monat im Kühlschrank behalten.

tiefroten Fruchtfleisch der frischen Kaktusfeige. Das milde, angenehme Fruchtaroma macht es zu einem köstlichen Brotaufstrich. Man kann das Gelee ebenso mit Rotwein verdünnen und als Sauce zu Fleisch zu Tisch bringen oder, mit Süsswein verdünnt, als Dessertsauce anbieten.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kaktusfeigengelee

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche