Kaki-Eis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 4 Stück Kaki (mittelgroß)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 3 Eidotter
  • 300 ml Obers
  • 60 g Staubzucker
  • 2 Esslöffel Wasser (heiß)
  • 1 Vanilleschote (Mark davon)
  • 3 Eiweiß

Für das Kaki-Eis eine der Kakis schälen und in Würfelchen kleinschneiden. Die übrigen Kaki halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Haut schaben. Mit dem Saft einer Zitrone zu Püree machen.

Eidotter mit Staubzucker und heißem Wasser zu einer hellen, dickflüssigen Krem schlagen; das Vanillemark dazugeben und gut durchmischen. Das Kakipüree und die -würfelchen dazumischen.

Obers steif aufschlagen, vorsichtig darunterziehen.

Eiweiß mit einer Prise Zucker steifschlagenund ebenfalls vorsichtig darunterziehen.

Das Kaki-Eis mindestens 4 h gefrieren lassen.

 

 

 

Tipp

Verwenden sie für das Kaki-Eis sehr weiche, beinahe musige Früchte, sonst schmeckt es unangenehm herb. Eine Ausnahme ist die israelische Neuzüchtung "Sharon" - diese ist genussreif, wenn das Fruchtfleisch noch fest ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Kaki-Eis

  1. ramahaperl
    ramahaperl kommentierte am 02.12.2013 um 09:50 Uhr

    in der Zutatenliste fehlt das Wichtigste, die Hauptzutat: Kaki!LG

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 02.12.2013 um 10:07 Uhr

      Vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis, wir werden das Rezept nochmals überarbeiten. Beste Grüße die Redaktion!

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche