Käsesuppe mit grünem Pfeffer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 2 Pk. Schmierkäse (a 200g)
  • 1000 ml Klare Fleisch- bzw. Gemüsesuppe
  • Eventuell 1 Tl. Maizena o.ae. zum Andicken
  • 1 EL Grüner Pfeffer (nach Vorliebe)

In einem Kochtopf den Schmierkäse bei niedriger Temperatur in ca. Einer Tasse klare Suppe gemächlich zerrinnen lassen. Den Schmierkäse vorher zerteilen, dann schmilzt er besser.

Anschliessend mit der übrigen klare Suppe soweit verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wenn man mehr Flüssigkeit hinzufügt (um die Suppe weniger "gehaltvoll" zu herstellen), kann man mit ein klein bisschen Maizena die Suppe wiederholt andicken (und damit die gleiche Konsistenz erreichen).

Den grünen Pfeffer mit der Gabel ein klein bisschen zerdrücken, in die Suppe Form und zum Kochen bringen. Falls die Suppe später wiederholt aufgewärmt werden soll, eher ein klein bisschen sparsam mit dem Pfeffer sein und bei dem Aufwärmen bei Bedarf nachpfeffern.

Die Mengen kann man beinahe beliebig variieren, um unterschiedliche Konsistenz zu aufbewahren. Würzen mit Salz erübrigt sich durch den hohen Salzgehalt des Schmierkäses! Diesen Käse gibt es ebenso in Abwandlungen (mit Paprika, mit Schinken, ...), kann man das Ganze mal ausprobieren.

Man kann es sich beinahe denken: Es sättigt sehr! Deshalb Vorsicht bei dem Einsatz als Vorsuppe (hat schon bewirkt, dass meine Gäste bei der Hauptmahlzeit bereits beinahe gesättigt waren).

...und um auf den alten Betreff zurückzukommen: Man kann den Käse mit der klare Suppe sehr gut in der Mikrowelle zerrinnen lassen. Nur ein paarmal mal umrühren. Vorteil: Brennt nicht an.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Käsesuppe mit grünem Pfeffer

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche