Käsespätzle - Karlheinz Hauser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Mehl (doppelgriffig)
  • 3 EL Griess
  • 3 Eier
  • 4 Eidotter
  • 2 Grosse Zwiebeln abgeschält
  • 30 g Butter
  • 100 g Emmentaler
  • 50 g Gouda Käsemenge nach Wunsch erhöhen...
  • 1 Kl. Büschel Küchenkräuter gemischt, z.B. Kerbel u
  • Petersilie
  • Wasser oder Milch
  • Rinderbrühe
  • Salz
  • Muskat
  • Pfeffer

Für den Teig Eier, Mehl, Griess und Eidotter [1], sowie Wasser (und/oder Milch) nach Bedarf, zu einen zähflüssigen Teig durchrühren, dabei mit Salz und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Den Spätzleteig dann wie üblich mit einem Holzkochlöffel so lange aufschlagen bis er schön glatt ist und Blasen zieht. Wenn möglich den Teig etwa eine halbe Stunde ruhen.

Salzwasser in einem großen Kochtopf aufwallen lassen.

Den Spätzleteig in das leicht kochende Wasser schaben (bzw. Nach der persönlich bevorzugten Methode...) und sobald die Spatzen nach oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abrinnen.

In der Zwischenzeit die abgeschälten Zwiebeln in Ringe schneiden, ein wenig Butter in einer Bratpfanne zerrinnen lassen und die Zwiebelringe darin unter Rühren braun werden lassen [2].

In einer Bratpfanne die übrige Butter schmelzen und die Spatzen hinzfügen. Den Käse raspeln, mit ein kleines bisschen Rinderbrühe und ein kleines bisschen Spätzlekochwasser unter die Spatzen mengen, gut durchschwenken, dabei mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Zum Schluss die frisch fein geschnittene Küchenkräuter unter die Spatzen vermengen, oder evtl. bei dem Anrichten darübergeben.

Die Käsespätzle auf aufgeheizten Teller mittig anrichten, mit den Röstzwiebeln garnieren.

Hierzu passt gut ein Häuptelsalat mit klassischem Essig-Öl Dressing

[1] Eidotter, damit die Spatzen schöner gelb werden. Die Masse Eier und Dotter vielleicht jeweils nach Grösse anpassen.

[2] Man kann die Zwiebelringe auch mit Paprikapulver und ein klein bisschen Mehl bestäuben und in einer Friteuse frittieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Käsespätzle - Karlheinz Hauser

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 10.10.2015 um 15:11 Uhr

    köstlich

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche