Käse-Krautauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Nudelteig oder
  • Nudelteigplatten
  • 100 g Schinkenwürfel fein
  • Geschnittene
  • 300 g Bergader Almkäse
  • 2 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 30 g Schmalz
  • 600 g Weisskraut ; fein
  • Geschnitten
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 250 ml Weisswein
  • 2 EL Pfefferkörner
  • 3 EL Butter
  • 150 ml Schlagobers
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Wacholderbeeren

Zwiebeln und Schinkenwürfel in ein klein bisschen Schmalz anschwitzen, das Kraut beifügen und gut mit Pfeffer, Zucker, Salz und Wacholderbeeren nachwürzen. Weisswein dazugeben und ein klein bisschen weichdünsten. Das Kraut auf ein Sieb Form und gut abrinnen. Den Abgussfond für die Soße behalten. In ein klein bisschen Öl die gehackten Pfefferkörner anrösten und mit dem Abgussfond löschen. Schlagobers dazugeben, aufwallen lassen und 10 min ziehen.

Bergader Almkäse raspeln bzw. in Würfel schneiden, den Nudelteig hauchdünn auswalken (ca. 1 mm dick, Arbeitsfläche 45 x 60 cm) und mit ein kleines bisschen flüssiger Butter bestreichen, das Kraut gleichmässig darauf gleichmäßig verteilen, mit dem geriebenen Käse überstreuen und zu einer Rolle einrollen.

Von dieser Rolle ungefähr 2-3 cm dicke Scheibchen klein schneiden und in eine gefettete Bratreine oder Bratpfanne Form, vorsichtig nebeneinander schichten.

Mit ein klein bisschen Butter beträufeln und bei 200 Grad ungefähr 20 min im aufgeheizten Backrohr fertig backen. Die Soße zum Kochen bringen, durchpassieren und zu den Krautrollen zu Tisch bringen.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Käse-Krautauflauf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche