Kärntner Reindling

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Teig:

Für die Fülle:

Außerdem:

Sponsored by Ja! Natürlich

Für den Kärntner Reindling zuerst ein Dampfl zubereiten. Dafür die lauwarme Milch mit dem Germ und 1 EL Zucker verrühren und unter das Mehl rühren. Den Teig ca. 45 Minuten gehen lassen, danach den Teig mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 4 mm dicken Rechteck ausrollen, die flüssige Butter darauf verstreichen und den Teig mit Sultaninen, Zimt, Bröseln und Zucker bestreuen. Nun den Germteig einrollen und in eine mit Butter und Zucker ausgestreute Reindlingform (oder Gugelhupfform) legen. Nochmals zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Mit der restlichen Butter begießen und im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C ca. 45 Minuten backen.

Kurz auskühlen lassen, auf einen Teller stürzen und den Kärntner Reindling vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen.

Tipp

Die Menge von Sultaninen und Zimt für den Kärntner Reindling können Sie nach Geschmack variieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 4 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare13

Kärntner Reindling

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 21.12.2015 um 14:21 Uhr

      Liebe eva-maria2511, danke für die Frage. Wir haben das Rezept noch nicht ohne Zucker, oder mit Zuckerersatz ausprobiert und können deswegen, keine Ratschläge geben. Wenn Sie es versuchen, würden wir uns über einen Erfahrungsbericht freuen! Gutes Gelingen! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 21.11.2016 um 19:15 Uhr

    Brauche keine Brösel zur Fülle, lieber gehobelte Mandeln und etwas mehr Butter.

    Antworten
  2. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 30.03.2016 um 21:31 Uhr

    Walnüsse und Marzipan passen auch total gut in die Fülle rein.

    Antworten
  3. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 20.12.2015 um 13:47 Uhr

    KANN MAN STATT ROHRZUCKER ZUCKERERSATZ ODER NORMALEN ZUCKER AUCH NEHMEN ?????? DANKE

    Antworten
  4. Rene11
    Rene11 kommentierte am 08.12.2015 um 06:37 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche