Kärntner Nudelkuddelmuddel mit Sauerkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Teig (s. Grundrezept)

Für die Fülle:

  • je 1/4 Menge Kasnudeln (Fleischnudel, Schwammerlnudel und Specknudel nach )

Für das Kraut:

Teig und Fülle nach den jeweiligen Rezepten (Kasnudel, Fleischnudel, Eierschwammerlnudel, Specknudel) zubereiten, Nudeln mit der jeweiligen Fülle versehen und in Salzwasser kochen. Währenddessen das Sauerkraut zubereiten, indem man es zunächst kalt wässert. Die kleinwürfelig geschnittene Zwiebel in heißem Schmalz glasig werden lassen, mit Suppe aufgießen und das Sauerkraut darin gemeinsam mit den Gewürzen und einer Speckschwarte etwa eine 3/4 Stunde dünsten. Dann wird die Speckschwarte entfernt und das Sauerkraut auf einer vorgewärmten Platte in der Mitte angerichtet. Rundherum lassen sich dann dekorativ die Nudeln drapieren.

Tipp

Zu diesem Gericht ist ein Glas guter Kärntner Most fast unerlässlich.
Will man der Original-Kasnudel nahe kommen, so müssen die Kasnudeln gekrendelt werden. Dafür werden die Teigränder zwischen den Fingern so zusammen gedrückt, dass sie zackenartig abdichten.
Bevorzugt man Nudeln aus einem dickeren Teigmantel, so ist es ratsam, auf das Ei zu verzichten, wodurch der Teig weicher wird.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Kärntner Nudelkuddelmuddel mit Sauerkraut

  1. danan
    danan kommentierte am 25.02.2015 um 12:44 Uhr

    toll

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 23.11.2014 um 14:47 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 24.06.2014 um 06:20 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche