Junge Saubohnen mit gebratenen Riesengarnelen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1500 g Junge Saubohnen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Speck (durchwachsen, fein gewürfelt)
  • 1 EL Zwiebeln (gehackt)
  • 200 ml Rindsuppe
  • 200 ml Schlagobers
  • 20 Riesengarnelen à 30-40 g
  • 20 Scheiben Durchwachsener Speck, sehr dünn geschnitten
  • 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Frisches Bohnenkraut

Die Bohnenkerne aus den Schoten herauslösen und abspülen. In einem Kochtopf die Butter schmelzen und den Speck darin kross anbraten. Die Zwiebeln hinzfügen und ebenfalls kurz anschwitzen. Die Bohnen zufügen, mit klare Suppe und Schlagobers auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 bis 20 min bei geringer Temperatur im offenen Kochtopf auf kleiner Flamme sieden. Mit fein gehacktem, frischem Bohnenkraut nachwürzen.

Die Krebsschwänze abbrausen, herauslösen und halbieren. Dabei den schwarzen Darm entfernen. Die Speckscheiben in Streifchen schneiden. Die Garnelenhälften in die Speckstreifen einschlagen. Salzen (Vorsicht: Wenn der Speck sehr salzig ist, braucht man wahrscheinlich kein zusätzliches Salz!) und mit Pfeffer würzen. Nun rundum mit Olivenöl bestreichen. Auf ein Blech legen, in den auf 250 Grad aufgeheizten Backrohr schieben und dort zwei bis drei Min. rösten. Das funktioniert außergewöhnlich gut bei Umluft.

Das Bohnengemüse auf vier Teller gleichmäßig verteilen und die Krebsschwänze rundum anlegen. Evtl. Mit ein wenig Bohnenkraut garnieren.

Tipp: Als Entrée anbieten drei Krebsschwänze je Person. Man kann auch Tiefkühl-Krebsschwänze verwenden. Nun sollte man sie mit kochend heissem Salzwasser blanchieren (überbrühen), ein paar Sekunden ziehen und ausführlich abgekühlt abbrausen. So schmecken sie frischer, als wenn man sie einfach entfrosten lässt.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Junge Saubohnen mit gebratenen Riesengarnelen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche