Johannisbeerflan

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Boden:

  • 180 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Wasser (circa)

Füllung:

  • 500 g Johannisbeeren; zirka (vielleicht mehr)
  • 1250 ml Milch (jeweils nach Blechgrösse); (circa)
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 75 g Weizengriess
  • 1 Pk. Vanillepudding (für 500 ml Milch) das Verhältnis Pudding / Griess nach Wunsch variieren
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker (circa)

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Pate Brisee:

Mehl, 1 Prise Salz und nicht ganz kalte Butter mit der Hand gemeinsam vermengen und derweil zwischen den Händen verreiben, bis die Menge wie Sand ausschaut.

Als nächstes das Wasser gemächlich hinzugießen (nicht das Ganze auf einmal) und sukzessive mit den Händen einarbeiten. Man braucht den Teig dabei nicht zu sehr zu durchkneten. Der Teig darf nicht kleben (zu viel Wasser), aber auch nicht reissen (zu wenig Wasser)! Eine Kugel aus dem Teig formen und für wenigstens 1/2 Stunde im Kühlschrank lagern.

Als nächstes den Teig auswalken (ein kleines bisschen Mehl dazu, dann geht es besser - es klebt nicht), so dass er in das Backblech passt. Der Teig muss dünn sein (so 2- 3 mm).

Füllung:

Die Johannisbeeren abspülen, gut abrinnen und auf dem Backblech bzw. Teig gleichmäßig verteilen. Etwa 25 g Zucker (jeweils nach Belieben) darüber streuen.

Die Milch mit dem Vanillezucker kurz zum Kochen bringen.

Inzwischen 75 g Zucker, Vanillepudding und Griess mischen und unter laufendem Rühren in die heisse Vanillemilch einlaufen.

Etwas auskühlen, die Eier hinzfügen und untermengen.

Die Mischung gleichmässig über die Ribiseln auf dem Backblech bzw.

der geben gleichmäßig verteilen.

Backen:

Ca. 45 Min. bei 180-200 Grad auf der mittleren Einschubschiene backen (Ober- und Unterhitze!). Oben darf der Kuchen nicht ganz braun werden (event. Mit Aluminiumfolie bedecken oder auf die unterste Schiene schieben)! Vor dem Anschnitt bzw. Genuss auskühlen.

Er schmeckt am besten nach einem Tag im Kühlschrank (aber nicht ganz abgekühlt dienieren).

Das Rezept eignet sich außergewöhnlich für frische Johannisbeeren bzw. Früchte mit ähnlicher Konsistenz. Sehr wasserhaltige Früchte (z.B. Erdbeeren, Stachelbeeren) bzw. Tk-Früchte werden erst nach dem Backen als Belag aufgebracht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Johannisbeerflan

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche