Joghurt-Törtchen mit Marillen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Scheiben Gelatine (weiss)
  • Wasser
  • 75 g Zitronenjoghurt
  • 125 g Topfen (mager)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 4 Scheiben Vollkornzwieback
  • 30 g Butter
  • 1 Prise Zitronenschale (gerieben)
  • 300 g Marille

Gelatine 10 Min. in kaltem Wasser einweichen. Zitronenjoghurt und Topfen glattrühren. Mit dem Ahornsirup recht süß nachwürzen, da die Gelatine einen Teil der Süsse wegnimmt. Tropfnasse Gelatine im Wasserbad zerrinnen lassen, mit wenig Topfen-Joghurt-Krem angleichen und dann in die Krem rühren.

Zwiebäcke zwischen den Fingern fein zerbröseln, mit Butter und Zitronenschale zusammenkneten. Aus der Bröselmasse auf Pergamentpapier Böden von 8 bis 10 cm ø formen, jeweils Einheit einen.

Dessertschälchen von zirka demselben Durchmesser mit kaltem Wasser ausschwenken. Wenn die Krem zu gelieren beginnt, in die Dessertschälchen befüllen und im Kühlschrank 6 bis 8 Stunden gelieren.

Marillen abspülen und entkernen. Je nach Grösse in 6 bis 8 Segmente teilen. Je eine Joghurtkuppel auf einen Bröselboden stürzen. Die Aprikosensegmente in die Krem drücken.

Pro Törtchen ungefähr 345 Kcal.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Joghurt-Törtchen mit Marillen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche