Joghurt-Schnittlauchterrine

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Tasse Joghurt à 150 g
  • 2 Gelatine
  • 4 Radieschen
  • 40 g Schnittlauch
  • Jodsalz nach Wunsch
  • Pfeffer (nach Geschmack)
  • 1 Auflaufform
  • 180 g Rote Rüben, geraspelt
  • 2 Fenchelkörbchen, blanchiert
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Priese Anispulver
  • 1 Teelöffel Rotweinessig
  • 1 Teelöffel Keimöl
  • Basilikumblätter und
  • Rosmarinzweig zum Garnieren

1. Die Radieschen und die Rote Rüben reiben. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Fenchelblätter blanchieren und den Schnittlauch schneiden. Terrine mit kaltem Wasser ausspülen und bereithalten.

2. In getrennten Gefässen je 1 Becher Joghurt glatt rühren. Ein Joghurt mit Radieschenstreifen und den anderen mit Schnittlauch mischen. Mit Jodsalz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

3. Gelatine aus dem Weichwasser nehmen, ein klein bisschen abrinnen und in einem warmen Kochtopf klumpenfrei zerrinnen lassen. Jeweils die Hälfte der aufgelösten Gelatine in die Joghurtmassen untermengen.

4. Zuerst die Hälfte der Schnittlauchmasse hineingeben, darauf die Hälfte der Radieschenmasse und dann die übrige Schnittlauchmasse in die Auflaufform hineingeben. Mehrere Stunden im Kühlschrank abkühlen.

5. Rote Rüben mit Anispulver, Honig, Essig und Keimöl mischen und nachwürzen.

6. Anrichten: Terrine stürzen und in gleichmässige Scheibchen schneiden.

Auf dem Teller mittig anrichten. Das Fenchelkörbchen mit dem Rote- Betesalat befüllen und mit Kräutern garnieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Joghurt-Schnittlauchterrine

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche