Jakobsmuscheln überbacken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 800 g Jakobsmuscheln
  • 50 ml Sherry (trocken)
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Schalotte
  • 4 Muschelschalen (leer)
  • 25 g Butter (gesalzen)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 Zitrone

Sauce:

  • 200 ml Doppelrahm
  • 2 Eidotter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Thymian

1. Das Backrohr auf 150 Grad vorwärmen. Die Jakobsmuscheln noch gefroren mit Wermuth oder evtl. Sherry beträufeln. Zugedeckt 20 Min. im Kühlschrank ziehen. Das Toastbrot nach Geschmack von der Rinde befreien. Anschliessend im warmen Herd durch und durch abtrocknen (nicht rösten). Mit dem Wallholz nicht zu fein zerkrümeln. Die Schalotte oder evtl. Jungzwiebel klein hacken. Die Muschelschalen grosszügig buttern (A). Die Backofentemperatur auf 225 Grad erhöhen.

2. Die Muscheln aus dem Kühlschrank nehmen; die Flüssigkeit abschütten jedoch zwei EL davon für die Sauce aufheben. Jakobsmuscheln mit dem roten Corail in die vorbereiteten Muschelschalen gleichmäßig verteilen. Faschierte Schalotten oder evtl. Frühlingszwiebeln darüberstreuen, würzen.

3. Für die Sauce die aufgehobene Marinierflüssigkeit, Doppelrahm und Eidotter durchrühren. Über die Muscheln gleichmäßig verteilen, mit Toastbrotbroesmeli überstreuen. Auf einem Backblech in die Mitte in den heissen Herd schieben und rund zehn min überbacken. Die Zitrone in dünne Schnitze schneiden und dazu zu Tisch bringen. Dazu passt Trockenreis und gedünstete Kefen.

Küchenpraxis

Sie können auch: Die Jakobsmuscheln ohne Sauce, nur mit zerflossener Butter, wenig geriebenem Parmesan, gehackter Petersilie und Brösmeli überbacken. Oder die Jakobsmuscheln mit anderen Muscheln und Crevetten vermengen.

Nuetzlicher Hinweis:

Wenn Sie keine Muschelschalen haben, können Sie ebenso andere flache, ofenfeste Förmchen verwenden.

Info

Coquilles St-Jacques - die Jakobsmuscheln, kennt man ebenso unter der Bezeichnung«Pilgermuscheln». Diesen Namen verdankt sie ihrer ursprünglichen Herkunft, den Küsten von Galicien in Nordspanien. Die seinerzeit in großen Mengen vorkommenden Muscheln dienten den vorbeiziehenden Pilgern als willkommene Nahrung auf ihrem Buesserweg nach Santiago de Compostela. Die Jakobsmuschel bevorzugt Sand- und Korallengrund und kommt sowohl im Mittelmeer, dem Atlantik und der Nordsee vor. Die Muschel hat eine flache und eine leicht gewölbte Seite, mit von dem Schliessmuskel strahlenförmig auslaufenden Vertiefungen. Jakobsmuscheln sind in der Schale oder ausgelöst zwischen November und März frisch oder in der restlichen Zeit tiefgekühlt erhältlich. Die Muschel ohne Schale wiegt ca. 90 Gramm. Sie besteht aus dem weissen, sehr zarten Muskelfleisch (Nuss) und dem orange- bis rotfarbenen Corail (Rogen). Falls Sie die Jakobsmuscheln selbst aus der Schale herauslösen wollen, gehen Sie am besten so vor: Legen Sie die geputzten Muscheln für ein paar Min. auf die heisse Herdplatte oder auf den Boden einer dickwandigen Bratpfanne. Nun mittelseines Küchenmessers die flache Schale öffnen und aufklappen, das Muschelfleisch und den Corail aus der gewölbten Schale heraustrennen. Die dunklen Teile sauber wegschneiden und das Muschelfleisch vor der Weiterverarbeitung ein paarmal ausführlich abspülen und mit Küchenrolle abtrocknen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Jakobsmuscheln überbacken

  1. littlejoe
    littlejoe kommentierte am 13.12.2014 um 20:04 Uhr

    was ist doppelrahm ? ganz lieb frag

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche