Jakobsmuscheln an vanillierter Soße

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Ausgelöste frische Jakobsmuscheln,
  • Mit oder evtl. ohne Corail (oranger Rogen)
  • geeistem Wasser (Eiswürfel und Wasser)

Sauce:

  • 400 ml Fischfond (aus dem Glas)
  • 2 Vanillestängel (längs aufgeschnitten)
  • 1 Zitronengras, der Länge nach halbiert, bzw. ein Stück Zitronenschale
  • 1 Rüebli (ca. 120 g), in feinen Streifchen
  • 1 Bleichlauch (ca. 120 g), in feinen Streifchen
  • 3 EL Doppelrahm
  • Salz
  • Pfeffer (nach Bedarf)
  • Butterschmalz (zum Braten)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Vorbereiten: Evtl. Corail von dem weissen Muskelfleisch lösen, zur Seite stellen. Muskelfleisch 1 Min. in das geeistem Wasser legen (das Fleisch bleibt so schön fest), herausnehmen, mit Küchenrolle trocken reiben, diagonal halbieren.

Soße: Fischfond, Vanillestängel und Zitronengras bzw. Zitronenschale gemeinsam aufwallen lassen, bei geschlossenem Deckel auf der ausgeschalteten Herdplatte 15 min Ziehen. Absieben, Zitronengras bzw. Zitronenschale entfernen, Vanillestängel zur Seite legen. Flüssigkeit in die gereinigte Bratpfanne zurückgiessen, auf 2 dl kochen. Rüebli und Porree beifugen, 5 min offen weiterköcheln. Vanillesamen auskratzen, mit dem Doppelrahm beifügen, Soße leicht kochen, würzen. Evtl. Corail kurz vor dem Servieren in der Soße heiß werden.

Fertig kochen: Muscheln in dem heißen Butterschmalz auf beiden Seiten jeweils 1/2-1 Min. rösten, würzen.

Servieren: Soße vielleicht mit Corail auf Teller oder in Muschelschalen Form, Muscheln darauf anrichten.

Dazu passt: Wildreis.

Tipp: Statt Jakobsmuscheln geschälte Garnelen beziehungsweise Riesenkrevetten verwenden, auf beiden Seiten jeweils 11/2-2 min rösten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Jakobsmuscheln an vanillierter Soße

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche