Italienischer Zwiebelkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 7

  • Salz
  • 1 Becher Rama Cremefine zum Verfeinern
  • 125 g Mehl
  • 2 EL Rama Culinesse Pflanzencreme
  • Olivenöl
  • 1 TL Maizena
  • 4 Stück Eier
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 10 g Germ
  • 1/4 TL Zucker
  • 750 g Zwiebel
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 100 g Fontina (halbfester italienischer Schnittkäse)
  • 3 EL Tomaten (passiert)
  • 1 Stück Fleisch-Tomaten
  • 100 g Oliven (grün, mit Anchovis gefüllt)
Sponsored by Rama Cremefine

Zerbröckelten Germ mit Zucker in 6 El lauwarmem Wasser auflösen und 10 min gehen lassen. Mehl, Salz und Pflanzencreme in eine Schüssel geben. Germansatz zufügen und mit dem Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt 40 min gehen lassen.

Inzwischen die Zwiebel schälen und in halbe Ringe schneiden. In dem heißen Olivenöl ca. 10 min dünsten bis sie weich geworden sind. Mit Salz und Oregano würzen. Abkühlen lassen.

Rama Cremefine zum Verfeinern mit Eiern und Maizena gut verrühren. Den feingehackten Käse unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Quicheform einfetten. Den Teig kurz durchkneten, in Grösse der Form ausrollen und damit auslegen. Die passierten Tomaten darauf verstreichen, die Zwiebel darauf verteilen, mit der Rama Cremefine-Masse abdecken.

Die Fleischtomate waschen, Stielansatz herausschneiden, vierteln und in Scheiben schneiden, die Oliven halbieren. Beides auf der Quiche dekorativ anrichten. Im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad ca. 40 min backen. Vor dem Anschneiden 10 Min stehen lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 3 0

Kommentare13

Italienischer Zwiebelkuchen

  1. kochtopf99
    kochtopf99 kommentierte am 03.01.2016 um 11:42 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 02.01.2016 um 15:40 Uhr

    gut

    Antworten
  3. s150
    s150 kommentierte am 14.12.2015 um 06:12 Uhr

    klingt lecker

    Antworten
  4. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 25.10.2015 um 10:22 Uhr

    Ich habe statt dem Cremefina lieber Joghurt genommen. Schmeckt wahrscheinlich genauso gut, wenn nicht besser, als das Original!

    Antworten
  5. melos
    melos kommentierte am 11.10.2015 um 18:01 Uhr

    Gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche