Italienischer Faschierter Braten Trento

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 3 Zwiebel
  • 5 EL Olivenöl (gute Qualität)
  • 1200 g Rinderhackfleisch
  • 3 Eier
  • 60 g Semmelbrösel
  • 2.5 EL Petersilie (gehackt)
  • 100 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 1 EL Rosinen (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 500 ml Tomatensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Becher Paradeiser (gross)
  • 1 Teelöffel Küchenkräuter (gemischt, gehackt)
  • Z.B. Majoran, Basilikum, Thymian
  • Zucker

1. 2/3 der Zwiebeln von der Schale befreien und klein hacken. In 2/5 des Öles glasig weichdünsten, dann auskühlen.

2. Das Faschierte mit den Eiern, den Semmelbröseln, 4/5 der Petersilie und der Hälfte des Parmesan zu einem Fleischteig zusammenkneten. Die gedünsteten Zwiebeln und die Rosinen einarbeiten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Anschliessend die Menge zu einem länglichen Laib formen.

3. Weitere 2/5 des Olivenöls in einen Bräter Form. Bei schwacher Temperatur das Fleisch darin anbraten, bis die Oberfläche fest und braun ist. Inzwischen den Tomatensaft erhitzen.

4. Den faschierten Braten mit ein klein bisschen Tomatensaft begiessen und bedeckt in der auf 180 °C (Gas Stufe2-3) aufgeheizten Röhre zirka 50 min gardünsten. Alle 10 min mit Tomatensaft begießen.

5. Unterdessen für die Sauce die übrige(n) Zwiebel(n) von der Schale befreien und würfeln. Den Knoblauch von der Schale befreien und pressen bzw. klein hacken. Beides in einem Kochtopf im restlichen Öl glasig weichdünsten.

6. Die Paradeiser, die Küchenkräuter, die übrige Petersilie und ein klein bisschen Zucker nach Lust und Laune dazugeben, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Jetzt bei geringer Temperatur unter gelegentlichem Umrühren zirka 20-eine halbe Stunde auf kleiner Flamme sieden, bis die Paradeiser breiig eingekocht sind.

7. Die Sauce durch ein Sieb aufstreichen, vielleicht noch weiter kochen.

Herzhaft nachwürzen.

8. Den faschierten Braten aufschneiden und mit der Sauce und dem restlichem Käse zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Italienischer Faschierter Braten Trento

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 19.09.2014 um 21:30 Uhr

    werde ich probieren

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche