Italienische Antipasti mit Ciabattabrötchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 400 g Antipasti (Tiefkühlprodukt)
  • 0.5 Teelöffel Knoblauch
  • 4 Ciabattabrötchen (Tiefkühlprodukt)
  • 6 Rucolablätter
  • 1 EL Basilikum
  • 1.5 EL Pinienkerne
  • 3 Paradeiser
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Limettenöl abgekühlt gepresst
  • 0.5 EL Rapsöl
  • Melisse
  • Salz (iodiert)
  • Pfeffer

Antipasti eine Nacht lang im Kühlschrank entfrosten.

Rucola abspülen, trocken und in Streifchen schneiden. Basilikum abzupfen und in Streifchen schneiden.

Paradeiser putzen, Stielansatz ausschneiden, feine Scheibchen schneiden.

Pinienkerne in ein wenig Rapsöl anrösten.

Gefrorene Ciabattabrötchen im Herd bei 180 °C acht bis zehn min backen.

Ciabattabrötchen aufschneiden, mit Limettenöl bestreichen und mit Antipasti belegen.

Obenauf eine Mozzarellakugel (aus den Antipasti) legen und im Herd überbacken.

Antipasti mit Knoblauch, Basilikum, Rucola, Balsamessig, Limettenöl gut mischen und würzen.

Anrichten:

Tomatenscheiben wie Carpaccio auf einem flachen Teller aufreihen.

Mit Pfeffer aus der Mühle anwürzen und Antipasti darauf anrichten. Pinienkerne mit Zitronenmelisse garnieren. Dazu Ciabattabrötchen anbieten.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Italienische Antipasti mit Ciabattabrötchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche