Indische Griess-Puris

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 50 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 25 g Griess; Oder feingemahlener Langkornreis
  • 0.25 Teelöffel Turmericpulver; kann auch weggelassen werden
  • 0.25 Teelöffel Salz
  • 15 g Butter (oder Margarine)
  • 1.5 Teelöffel Einfacher Joghurt
  • 2 EL Wasser
  • 0.5 Teelöffel Öl
  • 7 g Butter ((*))
  • 1 EL Reismehl
  • Öl (zum Backen)

Salz, Mehl, Griess und Turmericpulver in eine geeignete Schüssel sieben. Die Leichtbutter oder Butter hineinreiben, bis sie krümelig aussieht. Joghurt hinzfügen und gemächlich genügend Wasser hinzugießen, bis sich ein fester Teig bildet. Den Teig 10 Min. auf einer bemehlten Fläche durchkneten. Zu einem Teigball formen, in eine geeignete Schüssel legen, den Teig mit Öl bepinseln und mit einem nassen, gefalteten Geschirrhangl abdecken. 2 Stunden stehen. Der Teig kann aber genauso bis zu zwei Tage im Kühlschrank bleiben.

Die Butter* mit dem Reismehl cremig rühren. Den Teig zu einem großen, dünnen Kreis auswalken und mit der Butter-Mehlmischung bestreichen. Zu einem Strudel rollen, dann mit einem Nudelwalker zu einem langen Rechteck (45x7, 5 cm) auswalken. Mit einem Ausstecher (Durchmesser 7, 5 cm) 6 Kreise ausstechen.

In eine schwere, hohe Eisenpfanne Öl Form, 4 cm hoch, und heiß werden. Jeweils 1-2 Puris mit einem Schaumlöffel einfüllen. Sobald sie aufgehen, auf die andere Seite drehen und noch eine halbe Minute in Öl herausbacken. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abrinnen. Sofort zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie ja nach Bedarf ein normales oder leichtes Joghurt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Indische Griess-Puris

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche