In Tomatenragout geschmorte Krautrouladen mit Erdapfel-Sellerie-Püree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Krautwickel::

  • 1 piece Wirsingkohl (800 g)
  • 150 g Schweinefleisch
  • 150 g Rindfleisch
  • 1 Semmeln (altbacken)
  • 20 g Butter
  • 2 EL Schalotten (fein gewürfelt)
  • 0.5 EL Knoblauch (gehackt)
  • 50 g Porree (fein gewürfelt)
  • 2 EL Paradeiser (getrocknet, gewürfelt)
  • 2 Eier
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Tomatenragout::

  • 20 g Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 sm Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 200 ml Weisswein
  • 300 ml Tomatensaft
  • 2 Petersilienstiele
  • 4 Paradeiser, abgeschält und in Würfel geschnitten
  • 1 EL Basilikum (gezupft)
  • Kerbelblättchen für die Garnitur

Kartoffel-Sellerie-Püreee::

  • 200 g Knollensellerie
  • 200 g Erdäpfeln (geschält und gewürfelt)
  • Muskat, Salz
  • 200 ml Schlagobers

Krautrouladen: Den Stiel von dem Kohl entfernen. Den Kohl in Salzwasser blanchieren. nach und nach 4 auf der Stelle große Blätter ablösen und zum Abtropfen auf einem Küchentuch auslegen. Die dicken Rippen keilförmig entfernen. Das Schweine- und Rindfleisch durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs drehen. Das Semmeln in lauwarmem Wasser einweichen, auspressen und zum Faschierten Form. Die Butter erhitzen, die Schalotten-, Knoblauch- und Lauchwürfel darin ohne Farbe anbraten. Die fein gewürfelten getrockneten Paradeiser dazugeben, einmal durchschwenken und das Ganze zu dem Faschierten Form. Die Eier sowie die Petersilie zufügen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und gut zusammenkneten. Jeweils ein klein bisschen von dem Faschiertes auf ein Kohlblatt setzen. Die Blätter erst an den Seiten über die Füllung aufschlagen, dann zu Rouladen zusammenrollen und mit Spagat binden.

Tomatenragout: Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, die Krautrouladen von allen Seiten gut anbraten, aussen mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. In der selben Bratpfanne Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Mit Weisswein löschen und mit dem Tomatensaft aufgiessen. Alles zusammen ein wenig kochen und die Krautrouladen wiederholt einfüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Petersilie hinzufügen und gemächlich fertig gardünsten. Die Tomatenwürfel und Basilikum in die Sauce Form, mit Salz und Pfeffer würzen.

Erdapfel-Sellerie-Püree: Knollensellerie abschälen, kleinwürfelig schneiden und in einen Kochtopf mit ganz wenig Wasser Form. Die Kartoffelwürfel zufügen, mit Salz und Muskatnuss und Schlagobers so weich machen, dass ein dicker Brei entsteht. Mit einem Pürierstab zu einem Püree verquirlen und das Ganze glattrühren. Ggf. Nochmals mit Salz und Muskatnuss würzen.

Die Krautrouladen auf dem Erdapfel-Sellerie-Püree anrichten, mit dem Tomatenragout beträufeln und mit Kerbelblättchen garnieren.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

In Tomatenragout geschmorte Krautrouladen mit Erdapfel-Sellerie-Püree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche