Im Wok rösten, super - scharf und gut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 EL Erdnussöl (oder anderes hitzefestes) (vielleicht meh
  • 3 Piri-Piri (3, 5 kleine getrockene Chilischote mit Kernen bzw. die schärfsten Chilischote von dem Markt) in kleine Stückchen geschnitten folgend auf der Stelle die Hände abspülen wegen der Wirkung auf die Schleimhäute
  • 1 lg Oder zwei mittlere Knoblauchzehen
  • 1 lg Karotte; in dünnere Scheibchen geschnitten
  • 1 Zuckererbsen, ganz
  • 1 Champignons (Scheiben)
  • 1 Sojabohnenkeimlinge
  • Salz (nach Bedarf)
  • 1 "Stück" chinesische Nudeln aus der marktueblichen Packung, die in der Regel vier Teile beinhaltet (nicht die Glasnudeln!)
  • 100 g Kleine Shrimps; auch: 100-150g Hühner bzw. Rindfleisch (aus einer Roulade) in sehr schmale Steifen geschnitten Es können auch andere Gemüsesorten ersatzweise verwendet werden

Probieren Sie dieses köstliche Nudelgericht:

Es gibt oft die Frage, wie man ein Gericht sehr scharf zubereitet, jedoch den Eigengeschmack der Ingredienzien erhält. Dazu hält die "richtige" chinesische Küche ein Geheimnis bereit: Man bringt die Schärfe mit einem Trick an das Gericht. Damit wird vermieden, was viele schon erlebt haben: Ein Gericht schmeckt nur superscharf - und sonst schmeckt man vor lauter Schärfe und Tränen in den Augen nichts.

Da stellt sich kein Genuss ein.

Hier wird die Vorbereitung für zwei Leute beschrieben. Die Temperaturen, die unsere Herde zur Verfügung stellen, sind nicht geeignet, eine grössere Masse von Gemüse und anderen Ingredienzien so rasch im Wok zu erhitzen und zu gardünsten, wie es eigentlich erforderlich ist, wenn man mit den Mengen für vier Leute kocht.

1. Kochen Sie die Nudeln vor. Diese brauchen nur ungefähr 3 min, bis sie weichgeworden sind. Halten Sie diese warm. Nach dem Abgiessen die Nudel in den warmen, leeren Kochtopf zurückgeben und mit ein klein bisschen Sesamöl oder evtl. geschmacksneutralem Öl einmal verrühren, damit sie nicht kleben.

2. Braten Sie die Shrimps ganz kurz scharf an, am besten parallel zum Zubereiten der anderen Ingredienzien im Wok. Alternativ rösten Sie die dünnen Streifchen Hühner- oder evtl. Rindfleisch in einer Bratpfanne scharf an.

3. Stellen Sie ein Häferl warmes Wasser mit einem TL Maizena (Maisstärke) bereit.

Einen Wok oder eine schwere Eisenpfanne mit hohem Rand sehr heiß werden (das Maximum Ihrer Herdes!). 2-3 EL Öl in den Wok Form. Erdnussöl ist das beste für diesen Zweck. Es muss sehr hohe Temperatur vertragen.

Die Piri-Piri sowie den Knoblauch in das Öl Form. Achtung: Halten Sie auf der Stelle Abstand von dem Wok - es gibt eine heftige scharfe Wolke aus dem Wok. Darauf gut unter ständigem Rühren garen. Wenn der Knoblauch dunkelbraun wird, rasch Knoblauch- und Piri-Piri-Stückchen mit einer Siebkelle o. Ae. Aus der Bratpfanne "fischen". Damit haben Sie die Basis für ein superscharfes, aber wohlschmeckendes Essen bereits geschaffen. Das Öl hat die Schärfe des Piri-Piri sowie den Wohlgeschmack des Knoblauchs angenommen.

in das heisse Öl Form Sie nun der Reihe nach das Gemüse in der Reihefolge seiner Härte: - Möhrenscheiben, sie werden rasch goldbraun

- Champignonscheiben, brauchen ebenfalls nur ganz kurze Zeit, bis sie anbräunen

- Zuckererbsen, müssen nur richtig heiß werden

- zum Schluss die Sojabohnenkeimlinge, die ebenfalls nur heiß werden müssen.

Wenn der Wok wirklich richtig heiß ist, braucht das Gemüse nur kurze Zeit, bis es gar ist, aber noch Biss hat, eventuell 2-3 min.

Nun bringen Sie die Nudeln in die Bratpfanne. Verteilen Sie diese über das Gemüse.

Das Erstaunliche ist gelungen: Sie beissen auf Shrimps, Gemüsehappen, das Ganze hat noch seinen Eigengeschmack und ist zugleich superscharf.

Das sehr heisse gewürzte Öl hat alles zusammen an Ingredienzien nur umschlossen, ist nicht in die Ingredienzien eingedrungen. Laegen die Piri-Piri-Stückchen noch im Gericht, würden Sie das Essen als ungeniessbar scharf entsorgen.

Die Vorbereitung funktioniert sicher ebenso bei Ihnen. Wichtig ist es jedoch, alles zusammen mit maximaler Temperatur rasch zu gardünsten und zuzubereiten. Dieses Prinzip des scharfen Würzens von Öl kann selbstverständlich ebenso auf andere Zubereitungen übertragen werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Im Wok rösten, super - scharf und gut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche