3 Chili-Pakete zu gewinnen

Ihr schärfstes kulinarisches Erlebnis?

Chilis gibt es in unzähligen Formen und Schärfegraden - von aromatisch bis feurig-scharf. Was für den einen mild ist, kann für den anderen schon am Rand des Erträglichen sein.

Wir möchten wissen, was das schärfste Gericht war, das Sie je gegessen haben!

Die 3 besten Kommentare erhalten ein scharfes Genuss-Paket.

 

Chili-Fans aufgepasst! Es gibt eine neue Anlaufstelle für alle Freunde des scharfen Genusses: die CHILI-WERKSTATT. ichkoche.at war vor Ort und hat sich durch das Angebot an feurigen Gaumenfreuden gekostet.

Und dieses ist reichlich: Nach dem Motto "from seed to sauce" reicht die Auswahl von Chilisamen, Jungpflanzen, frischen Chilis bis zu fertigen Saucen und Würzmischungen. Dabei wird auf eine gute Mischung von regionalen und internationalen Produkten gesetzt. Auch andere Scharfmacher, wie Pfeffer, Ingwer oder Wasabi sind vertreten.

Angefangen hat alles mit einer Reise durch den mexikanischen Dschungel. Dort lernten die beiden "Chiliheads" Simone Taschée und Klaus Postmann die vielfältige Welt der scharfen Schote kennen und haben diese mit nach Wien gebracht.

Ein Tipp, den sie Neulingen auf diesem Gebiet mitgeben möchten: Beim Würzen von Speisen mit einer mittleren Schärfe beginnen, damit die Chili auch ihr fruchtiges Aroma entfalten kann!
Und natürlich Spaß am Experimentieren! Schon beim Riechen der verschiedenen Chilipulver merkt man, dass Chili nicht gleich Chili ist!

Wir möchten nun wissen, welche Erfahrungen Sie schon mit der feurigen Schote gemacht haben. Erzählen Sie uns von Ihrem schärfsten kulinarischen Erlebnis!

Die drei besten Geschichten gewinnen ein scharfes Genuss-Paket von der CHILI-WERKSTATT!

Im Genuss-Paket sind folgende Produkte erhalten:

- 10 € CHILI-WERKSTATT-Gutschein
- Chili-Würzmix "Schoarfer Wiener"
- Chili-Fruchtgummi
- Chili-Schokoladen-Lolly

Mehr "chilige" Infos gibt es hier:

CHILI-WERKSTATT
Pilgramgasse 16
1050 Wien

Die Aktion läuft bis 2.6.2016.

Autor: ichkoche.at / Julia Heger

Ähnliches zum Thema

Kommentare128

Ihr schärfstes kulinarisches Erlebnis?

  1. grube
    grube kommentierte am 20.05.2016 um 08:53 Uhr

    Vor einigen Jahren waren wir in KohSamui, Thailand. Ich bin schon immer ein Fan sehr scharfen Essens - aber das war selbst mir zu viel.Es waren al-dente gekochte, selbstgemachte Bandnudeln mit winzig kleinen frischen Chiliflöckchen.Dazu frische Kräuter. Zu Beginn war es ein echter Genuss....aber bald wurde es zum kulinisrischen Grossbrand.Trotzdem koche ich dieses Gericht heute gerne nach...nur eine Spur milder und immer mit frischen ChilisZum Löschen haben wir dann eine Kokosmilch-Bananensüppchen serviert bekommen. Mmmmmhhhh!

    Antworten
  2. BiPe
    BiPe kommentierte am 20.05.2016 um 08:20 Uhr

    Die letzte, freiwillige Kostprobe der Chiliverkostung im Spicy´s Gewürzmuseum in der Hamburger Speicherstadt. Habanero Chili mit ca. 250000 Scoville. Schlag nach bei Fisherman´s Friend: ist Er zu stark bist Du zu schwach. ;-)))

    Antworten
  3. San-Dy
    San-Dy kommentierte am 19.05.2016 um 20:13 Uhr

    Beobachtet Beim Running Sushi - ein offensichtlich übermotivierter Vater weiht seinen Sohn in die Welt des Running Sushi ein. Erklärt mäßig richtig, benennt überwiegend falsch und verkostet mit ihm. Zu meinem Unmut wird kaum etwas aufgegessen, da die beiden dies scheinbar für unnötig hielten. War schon recht unterhaltsam, aber auch ärgerlich das zu beobachten. Das grande Finale war jedoch als der Vater dem Sohn die sehr lecker präsentierte wasabi paste als wohlschmeckende Nachspeise darreichen wollte. - ich wollte schon eingreifen- da beschloss der Mann selbst einige Löffelchen davon zu essen um sie dem Sohn schmackhaft zu machen..... Er schaffte 3 Löffelchen bevor er seinen Fehler bemerkte - und die Geschichte nahm am WC ihr Ende.

    Antworten
  4. peter200866
    peter200866 kommentierte am 03.06.2016 um 06:39 Uhr

    Ich hatte in jungen Jahren (gefühlte 100 ;-) einen Lehrjahrskollegen, der uns zu seiner Polterei eingeladen hat.Er hat uns ein Chilli con carne serviert das tatsächlich dreimal gebrannt hat !!LG aus OÖ

    Antworten
  5. soraja29
    soraja29 kommentierte am 02.06.2016 um 21:28 Uhr

    Dieser grüne "paprika"salat damals in tunesien...in wirklichkeit waren es diese gemeinen grünen pfefferoni, was ich erst nach einer ordentlichen gabel davon, festgestellt hatte...ich brauchte den gesamten abend, um mich davon zu erholen.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login