Husarenkrapferl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 100 g Butter (weich)
  • 50 g Staubzucker
  • 0.5 Vanilleschote (Mark)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eidotter
  • 150 g Mehl
  • 50 g Haselnüsse (gerieben)
  • Mehl -> Fläche
  • Butter -> Backblech
  • Staubzucker -> Bestäuben

Zum Füllen:

  • 100 g Johannisbeerkonfitüre
  • Gewürze nach Geschmack

(*) Für in etwa 60 Stück.

Die Butter mit dem Staubzucker, dem Vanillemark und Salz in einer Backschüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts bzw. mit einer Teigkarte zu einer glatten Menge nur durchrühren - nicht cremig aufschlagen, dann die Eidotter unterziehen. Zum Schluss das Mehl und die Haselnüsse schnell unterkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und wenigstens dreissig Min. - besser eine Nacht lang - abgekühlt stellen.

Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

Den Teig auf der bemehlten Fläche zu anderthalb cm dicken Röllchen formen. Von den Teigrollen kleine Portionen abnehmen und mit den Händen zu Kugeln formen. In die Mitte jeder Teigkugel mit einem Kochlöffelstiel bzw. dem kleinen Finger eine Ausbuchtung drücken.

Die Kekse mit der Ausbuchtung nach oben auf ein eingefettetes Blech legen und im Herd auf der mittleren Schiene zwölf bis fünfzehn min goldbraun backen.

Herausnehmen und ein wenig auskühlen, dann mit Staubzucker bestäuben.

Die Johannisbeer-Marmelade in einem kleinen Kochtopf ein wenig einköcheln (unter der Voraussetzung, dass gar nötig), nach Lust und Laune würzen. Mit einem TL - oder evtl. mit einem Spritzbeutel - je ein wenig Marmelade in die Vertiefungen der noch warmen Kekse befüllen.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Husarenkrapferl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte