Hummercocktail

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Hummer; frisch abgekocht in etwa 600 g kleiner sollte er nicht sein
  • 1 Tasse Crème fraîche
  • 4 EL Sehr gute Majo
  • 4 EL Tomatenketchup; neutrales (vielleicht mehr)
  • 3 Prise Süssstoff
  • 1 EL Johannisbeergelee
  • 0.5 Limone
  • 0.5 Saftorange
  • 0.5 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 100 g Heidelbeeren
  • 1 Nashi-Birne
  • 2 Jungzwiebel
  • 1 Granatapfel; evtl

Koch Torsten Roemling empfiehlt, einen frischen Hummer zu nehmen keinen tiefgekühlten. Die Vorbereitung dauert eine halbe Stunde, die Ingredienzien probieren rund 25 Euro.

Den frischen Hummer von der Mitte zum Schwanzende hin mit einem großen Messer der Länge nach halbieren. Tipp: Erst die Spitze durch den Hummer durchstechen, dann nach hinten drücken. Die Schwanzhälften herauslösen, dann die Scheren und Gelenke aufbrechen (mit einem Nussknacker bzw. ähnlichem) und ebenfalls genau herauslösen. Auch in den Beinen ist Fleisch. Kleinwürfelig schneiden. Crème fraîche, Tomatenketchup, Majo, Johannisbeergelee, Cayennepfeffer, Salz, Orangen- und Limonensaft mit einem Quirl durchrühren, bis sich das Gelee gelöst hat, herzhaft nachwürzen.

Die Nashi-Birne ohne Schale in ein bis zwei Zentimeter große Würfel teilen, Frühlingszwiebeln in sehr feine Streifchen schneiden und gemeinsam mit den Heidelbeeren, dem Hummerfleisch, sowie den Granatapfel-Perlen unter die Cocktail-Sauce heben. Ein bisschen ziehen. Auf den zerteilten Herzen von dem Häuptelsalat oder auf Streifchen von dem Eisbergsalat in Glas-Dessertschälchen zu Tisch bringen. Dazu passt Sekt oder Selters. Aber ebenso Champagner.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hummercocktail

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche