Huhn nach Chengdu-Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 Hühnerteile nach Belieben (Keulen, Flügerl, Bruststücke)
  • 1 Stück Rote Chilischote
  • 1 TL Szechuan-Pfeffer
  • 2 EL Chilisauce
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück (2-3 cm) Ingwer
  • 1 TL Brauner Zucker
  • 1/2 EL Reisessig
  • 1 EL Shaoxing-Reiswein
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 2 EL Gehackte Frühlingszwiebel
  • 2 EL Gehackter Stangensellerie
  • Salz
  • 1/2 Tassen Erdnussöl

In einem Wok oder einer schweren Pfanne das Erdnussöl stark erhitzen. Die Hühnerteile einlegen und einige Minuten lang bei großer Hitze rundum goldbraun anbraten. Währenddessen die Chilischote halbieren, entkernen und fein hacken. Gemeinsam mit dem Szechuan-Pfeffer und der Chilisauce hinzufügen und weitere 2 Minuten braten. Knoblauch und Ingwer fein hacken, ebenfalls einrühren. Mit Reiswein ablöschen und mit einer kräftigen Prise Salz, Zucker und Essig würzen. Etwa eine Tasse heißes Wasser zugießen und die Hühnerteile zugedeckt 30-40 Minuten gardünsten. Währenddessen die Hühnerstücke wiederholt wenden und bei Bedarf heißes Wasser nachgießen. Sobald das Fleisch weich gegart ist, die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und zugeben. Alles nochmals aufkochen lassen. Gehackten Stangensellerie und Frühlingszwiebeln untermengen, durchrühren und anrichten.

Tipp

Sollten Sie unter anderem auch ausgelöste Bruststücke verwenden, so ist es ratsam, deren Garungszeit zu verringern. Braten Sie die Bruststücke mit den anderen Hühnerteilen an, nehmen Sie sie allerdings wieder heraus und geben sie dementsprechend erst 10-15 Minuten vor Garungsende wieder zu. Beilagenempfehlung: Reis

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Huhn nach Chengdu-Art

  1. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 07.10.2014 um 15:24 Uhr

    Tolles Rezept

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche