Hühnerpaprikasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 lg Hendl; die Brustfilets, vielleicht sogar die
  • Ausgelösten Oberschenkel
  • 1 Teelöffel Maizena (Maisstärke)
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Öl
  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer, Paprika
  • 250 ml Weisswein
  • 250 ml klare Suppe; ca
  • 2 Helle, ungarische Paprikas
  • 1 Paprika
  • 200 g Sauerrahm

Das Hühnerfleisch in drei Zentimeter große Würfel schneiden, die Schenkel durch die Knochen diagonal in mundgerechte Stückchen hacken. Die Brustwuerfel mit Maizena (Maisstärke) einpudern, bis sie rundherum davon umgeben sind das bewirkt einen Schutzfilm, der das Fleisch saftig hält.

Das Fleisch in einem flachen, möglichst breiten Kochtopf in heisser Butter anbraten. Damit die Butter auch wirklich reichlich erhitzt werden kann, einen Schuss Öl zufügen. Sofort mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln sehr klein hacken und zum Fleisch Form, auf nunmehr sanfterer Temperatur andünsten. Ganz zum Schluss den durch die Presse gedrückten Knoblauch zufügen. Wenn das Ganze leichte Farbe angenommen hat, mit Paprika bestäuben, den Kochtopf von dem Feuer ziehen und gut durchmischen, bis das Ganze rot überzogen ist. Mit Wein löschen, den Kochtopf zurück auf den Küchenherd setzen.

Schliesslich die klare Suppe aufgießen und für den Fall, dass nur Brustfleisch verwendet wurde, nur zwei bis drei min leise leicht wallen. Wurden auch Schenkelstücke verwendet, das Brustfleisch herausheben, das Ragout auf sanftem Feuer ungefähr eine halbe Stunde leise leicht wallen. Erst dann wiederholt das Brustfleisch zufügen und nur noch kurz erwärmen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Hühnerpaprikasch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche