Hühnerleberpastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 325 g Hühnerleber
  • 30 g Butter
  • 2 EL Cognac
  • 2 EL Rotwein (trocken)
  • 1 lg Knoblauchzehe
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Thymian
  • 60 g Butter (kalt)
  • 75 g Reines Schweineschmalz
  • Zum Verzieren:
  • Gefaecherte Gurkerln (süß sauer)
  • Preiselbeeren
  • Zum Anrichten:
  • Preiselbeeren
  • Petersilie
  • Getoastetes Toastbrot

Die Leber von Haut und Sehnen befreien. In einer Bratpfanne Butter erhitzen und die Leber in etwa 5 min bei mittlerer Hitze rundherum anbraten (sie sollte innen rosa bleiben!). Die Leber aus der Bratpfanne nehmen und abkühlen. Den Bratenrückstand mit Cognac löschen und mit Rotwein aufgiessen, in etwa 2 min auf kleiner Flamme sieden.

Die Leber, den abgeschälten Thymian, Knoblauch, Salz, Pfeffer zusammen zerdrücken und zermusen. Die in feine Scheibchen geschnittene, kalte Butter gut unterziehen und die Menge in eine Auflaufform aufstreichen. Die Oberfläche der Pastete mit gefächerten Gurkerln und Preiselbeeren belegen.

Das Schweineschmalz schmelzen und über die Pastete gießen. Mit Frischhaltefolie überdecken und für 3 bis 4 Tage in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren aus der Auflaufform stürzen, in Scheibchen schneiden, mit Preiselbeeren und frischer Petersilie garnieren. Dazu getoastetes Toastbrot anbieten.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Hühnerleberpastete

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche