Hühnerkeulen süß-sauer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stück Hühnerkeulen (Ober- oder Unterkeulen nach Belieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 rote Paprikaschoten (edelsüß)
  • 3 Stück Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1/8 l Fleischsuppe
  • 2 Esslöffel Sauerrahm
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Teelöffel Sojasauce
  • Cayennepfeffer
  • 4 Stück Karotten
  • 1/2 Ananas

Für die Hühnerkeulen süß-sauer die Hühnerkeulen mit den Gewürzen einreiben. Knoblauchzehen und Zwiebeln schälen und in feine Würfel kleinschneiden. Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Keulen ringsum anbräunen, aus der Bratpfanne heben und beiseite stellen.

Knoblauchzehen und Zwiebeln im Bratfett glasig andünsten. Die Hühnerkeulen, Wacholderbeeren und Lorbeergewürz dazufügen.

Alles mit der Suppe ablöschen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten bei gemäßigter Temperatur braten lassen. Zwischendurch die Keulen wenden, damit Sie nicht auf einer Seite anbrennen. Die Keulen danach warmstellen.

Einstweilen die Karotten schälen und in Stücke schneiden. In etwas ca. 5-10 Minuten weichkochen und aus dem Wasser heben. Die Ananas schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden, ebenso den entkernten Paprika.

Die bei den gebratenen Keulen entstandene Sauce durch ein Sieb gießen und mit Essig, Honig und Sojasauce mischen. Mit Cayennepfeffer würzen. Die gekochten Karotten, den Paprika sowie die Ananas hinzufügen und durchschwenken. Die Hühnerkeulen nochmals in der Sauce kurz erhitzen und dann die Hühnerkeulen süß-sauer samt dem Gemüse und der Sauce servieren.

Tipp

Servieren Sie die Hühnerkeulen süß-sauer mit gekochtem Reis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 3 0

Kommentare18

Hühnerkeulen süß-sauer

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 15.06.2016 um 10:29 Uhr

    Ich gebe bei solchen Gerichten immer noch eine kleine, gehackte Chili hinein. Und statt Honig verwende ich Palmzucker.

    Antworten
  2. Hermann Haas
    Hermann Haas kommentierte am 19.04.2016 um 21:59 Uhr

    schmeckt wundervoll, geniale Gewürzkombination.

    Antworten
  3. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 18.01.2016 um 22:02 Uhr

    Diese Speise passt doch sicher perfekt zu Duftreis

    Antworten
  4. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 21.07.2015 um 12:16 Uhr

    wird sicher nachgekocht

    Antworten
  5. Uttenhofen
    Uttenhofen kommentierte am 19.07.2015 um 08:58 Uhr

    gespeichert

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche